Rettung am Helios Klinikum für Kinder aus Krisengebieten

Sona kann wieder lachen: Mit Erzieherin Carmen Hartlieb konnte die Neunjährige nach erfolgreicher Behandlung wieder nach Herzenslust basteln und freut sich nun auf ihre Familie in Afghanistan. (Foto: Helios Klinikum Pforzheim/Alexandra Jahnke)

Arzt am Helios Klinikum Pforzheim behandelt neunjähriges Kind aus Afghanistan.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Hinweis: Dies ist ein Archivbeitrag.
Dieser Beitrag ist im Archiv von PF-BITS. Hier eventuell angegebene Telefon- und Kontaktmöglichkeiten sowie Terminangaben sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Vermutlich durch eine Blutvergiftung entstand bei der neunjährigen Sona aus Afghanistan bereits vor etwa zwei Jahren eine sogenannte Osteomyelitis (eitrige Knochenentzündung). Mehrere Operationen in ihrem Heimatland brachten keine Besserung – es bildete sich eine Entzündung, die den Oberarmknochen stark angriff. Ihre Eltern brachten Sona zum Friedensdorf International, das sofort Kontakt zu PD Dr. Bernd Maier und seinem Team am Helios Klinikum Pforzheim aufnahm. In zwei mehrstündigen Operationen entfernte der Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie zunächst den abgestorbenen Oberarmschaft auf einer Länge von circa zehn Zentimetern und versorgte den Arm mit einer Antibiotikakette.

Gut zwei Monate verbrachte Sona im Klinikum. Betreut wurde sie währenddessen von den Erzieherinnen und Erziehern und der Lehrerin der Kinderstation. Mit ihnen hat das Mädchen nicht nur gelernt, auf Deutsch zu zählen, sondern auch ihre große Leidenschaft fürs Basteln entdeckt. Dass sie nur den afghanischen Dialekt Dari spricht, machte die Verständigung allerdings schwierig. Daher freute sich Sona auf die Besuche ihres Physiotherapeuten, der aus dem Iran stammt und sich oft Zeit nahm, um sich mit ihr in ihrer Muttersprache zu unterhalten.

„Sona hat die Operationen sehr tapfer überstanden. Die Entzündung konnte abheilen“, freut sich PD Dr. Bernd Maier. Aufgrund der fortgeschrittenen Schädigung des Knochens wird der Ellenbogen seiner kleinen Patientin jedoch dauerhaft unbeweglich bleiben. Nach ihrem Aufenthalt in Pforzheim ist Sona wieder gut im Friedensdorf in Dinslaken angekommen. Nach weiteren Rehabilitationsmaßnahmen reist sie Mitte März zurück zu ihren Eltern und Geschwistern nach Afghanistan, worauf sie sich schon sehr freut.

Das Helios Klinikum Pforzheim finanziert sowohl den Aufenthalt als auch die Operation der Kinder vom Friedensdorf International vollständig. Seit 1967 holt das Friedensdorf International verletzte und kranke Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten zu einer medizinischen Behandlung nach Deutschland. Hier werden sie in bundesweit kooperierenden Krankenhäusern medizinisch versorgt.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4371 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.