„Smarter“ Mülleimer zur Aktion „Saubere Stadt“

Stellen den intelligenten Müllbehälter in der Fußgängerzone vor: Karlheinz Jösel (Sachgebietsleiter Gemeindevollzugsdienst), Alexander Metzler (Sachgebietsleiter Stadtreinigung), Jens Hartmann (Abteilungsleiter Betrieb der Technischen Dienste), OB Peter Boch (Foto: Stadt Pforzheim/Laura Schaier)

Intelligente Abfallbehälter sind mit einer Müllpresse ausgestattet, informieren über Füllstand und erlauben selektive Abholung.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Hinweis: Dies ist ein Archivbeitrag.
Dieser Beitrag ist im Archiv von PF-BITS. Hier eventuell angegebene Telefon- und Kontaktmöglichkeiten sowie Terminangaben sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Im Rahmen der diesjährigen Aktion „Saubere Stadt“, die vom Montag, 27. März bis zum Samstag, 1. April durchgeführt wird, installiert der Bereich der Stadtreinigung der Technischen Dienste testweise neue sogenannte intelligente Abfallsammelbehälter in der Innenstadt. Diese sind solarbetrieben und mit einer elektronischen Müllpresse ausgestattet. „Die Behälter fassen dank der Presse zukünftig etwa das Sechsfache an Müll. Sie sind dauerhaft online verbunden und informieren uns, wann eine Abholung notwendig ist. So können wir sie gezielter leeren und damit Kohlendioxid einsparen“, erklärt Jens Hartmann, Abteilungsleiter der Abteilung Betrieb bei den Technischen Diensten.

Bei der seit vielen Jahren durchgeführten Aktion „Saubere Stadt“ sammeln rund 3.000 fleißige Helferinnen und Helfer gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Technischen Dienste und des Amts für öffentliche Ordnung unachtsam weggeworfenen Müll in der Stadt. Neben verschiedenen Pforzheimer Schulen engagieren sich außerdem Vereine, Organisationen und eine Vielzahl an freiwilligen Helferinnen und Helfern. „Dieser große ‚Frühjahrsputz‘ hilft uns dabei, die Stadt sauber und gepflegt zu halten“, so Boch.

Zusätzlich zu den neuen intelligenten Müllbehältnissen will das Amt für öffentliche Ordnung ab der kommenden Woche mit verstärkter Präsenz in der Fußgängerzone und im Innenstadtbereich kontrollieren. „Kleinmüll wie weggeworfene Taschentücher, Verpackungen und auch Zigaretten verschmutzen leider zunehmend die Fußgängerzone und werden deshalb von uns verstärkt geahndet und mit einem entsprechenden Bußgeld belegt“, so Karlheinz Jösel, Sachgebietsleiter des Gemeindevollzugsdienstes.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4406 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.