Toter bei Brand im Helios Klinikum wirft Fragen auf

Feuerwehreinsatz Symbolbild

Todesopfer war offenbar eine Person, die aufgrund "fremdaggressiven Verhaltens" im Vorfeld "fixiert" worden war.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Der Brand in der Zentralen Notaufnahme des Helios Klinikums Pforzheim am gestrigen Dienstagabend beschäftigt nun die Staatsanwaltschaft Karlsruhe. Gegen 22:30 Uhr brach der Brand aus, der zu einem Großeinsatz bei Feuerwehr und Rettungsdiensten führte. Die Feuerwehr war mit 13 Fahrzeugen und 45 Kräften der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

Rund 20 Menschen konnten die Räume der Notaufnahme selbstständig verlassen. Die genaue Anzahl der Personen, die durch das Brandgeschehen verletzt wurden, ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

„Fixierte“ Person Todesopfer

Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten fand die Berufsfeuerwehr eine tote Person vor. Dabei, so die Polizei, handelte es sich offenbar um eine zuvor eingelieferte, stark alkoholisierte Person, die im Vorfeld des Brandes aufgrund „fremdaggressiven Verhaltens“ durch das Krankenhauspersonal an sein Klinikbett „fixiert“ worden war.

Die näheren Umstände dieser Fixierung und des vorangegangenen wie nachfolgenden Geschehens sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Diese sollen sowohl die Rechtmäßigkeit der Fixierung klären als auch den Fragen nachgehen, ob die Fixierung für den eingetretenen Tod des Mannes ursächlich geworden ist und ob die im Umgang mit dem erkennbar fremdaggressiven Patienten gebotenen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen wurden. Hierzu hat die Staatsanwaltschaft die Hinzuziehung von Sachverständigen des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Heidelberg angeordnet und die Obduktion des Leichnams veranlasst.

Zur Brandursache können Polizei und Staatsanwaltschaft derzeit noch keine Aussage treffen. Brandermittler des Kriminalkommissariats Pforzheim haben zusammen mit Sachverständigen des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Ersten Schätzungen nach entstand Sachschaden in Millionenhöhe.

Notaufnahme im Klinikum wieder im „Regelbetrieb“

Die Pressestelle des Helios Klinikums teilt mit, dass seit heute Mittag die Notfallversorgung wieder „im Regelbetrieb“ ist.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3741 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.