Donnerstag mögliche Unwetter im Südwesten

Nach starker Hitze am Tag sind ab dem Nachmittag bis in die Nacht starke Gewitter möglich.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Für den morgigen Donnerstag hat der Deutsche Wetterdienst gleich zwei Warnungen veröffentlicht.

Die erste Warnung gilt am Donnerstag den ganzen Tag über bis 19 Uhr und warnt vor starker Hitzebelastung bis zu einer Höhe von 600 Metern. Dazu kommt, dass in der heutigen Nacht aufgrund der verringerten nächtlichen Abkühlung „insbesondere im dicht bebauten Stadtgebiet von Pforzheim“ mit einer zusätzlichen Belastung zu rechnen ist. Bereits am Mittwoch hat der Wetterdienst vor starker Hitze gewarnt.

Die zweite Warnung betrifft mögliche schwere Gewitter am Nachmittag ab 13 Uhr bis in die erste Nachthälfte des Freitags. Hier erwartet der Deutsche Wetterdienst aus dem Südwesten kommend die Bildung von Gewittern im gesamten Südwesten Deutschlands. Lokal können diese Gewitter einherkommen mit Starkregen mit Mengen um 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Sturm- bis Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten zwischen 80 und 120 km/h und Hagel mit Korngrößen um 5 Zentimetern. Vereinzelt können auch noch höhere Windgeschwindigkeiten und Korngrößen bis hin zu Tornado-Lagen möglich sein.

Ab der zweiten Nachthälfte der Nacht zum Freitag erwartet der Deutsche Wetterdienst eine Abnahme der Unwettergefahr.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4318 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.