Oechsle-Fest 2023 kulinarisch in den Startlöchern

Stellen Oechsle-Fest-Weine und die "Winzernudeln" vor, von links): WSP-Chef Oliver Reitz, Enzauenstubenwirt Frank Dauert und Jeremias-Chef Guido Jeremias

In diesem Jahr zum 36. Oechsle-Fest "Winzernudeln" mit Weinmotiven und mehr vegetarische Gerichte.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Mit dem griffigen Slogan „Guter Wein, gutes Essen und Geselligkeit“ trifft WSP-Chef Oliver Reitz das Image zum Pforzheimer Oechsle-Fest und auch die Vorfreude recht genau auf den Kopf. Während der Aufbau am 8. August beginnt und exakt zehn Tage später dann die Lauben des inzwischen 36. Oechsle-Festes ihre Tore öffnen werden, ist die „Werbekarawane“ zum Weinfest bereits auf vollen Touren. Der Kulinarik widmete sich die Karawane am Donnerstag bei einem Pressetermin bei der Teigwarenfabrik Jeremias in Birkenfeld.

Auch in diesem Jahr gehört Jeremias zu den Sponsoren und Lieferanten des Festes, eben mit Teigwaren und Nudeln, die bei allen Laubenbetreibern in die Töpfe kommen werden, unter anderem an den „Jeremias-Nudeltagen“ an den Samstagen von 11:30 bis 14:30 Uhr. Besondere Jeremias-Innovation hierbei sind die so genannten „Winzernudeln“ mit Motiven aus der Weinwelt. Zusätzlich sorgt der Nudelspezialist mit zwei leckeren Gerichten auch für Kulinarik zu Hause in Form von zwei Karten mit Rezepten von Brasserie-Laubenwirt Ilja Gauk. Außerdem gibt es in diesem Jahr ein Gewinnspiel, bei dem mit dem Hauptpreis ein Erlebnis-Gutschein für den Europapark winkt“.

Auf möglichst frühzeitige Reservierungen verweist Enzauenstubenwirt Frank Daudert, auch wenn die Top-Tage des Oechsle-Festes nach wie vor Reservationen ermöglichen. Auch sorgen die Wirte dafür, auch an den Thementagen Plätze für Spontanbesucher freizuhalten, die nicht vorab reserviert werden können. Neben einem täglichen Mittagstisch, der sich vor allem bei Tagesbesuchern zu einer festen Institution entwickelt hat, gibt es in diesem Jahr auch weitere vegetarische Gerichte, da hier die Nachfrage laut Daudert in den letzten Jahren gestiegen ist. Außerdem ist es nun möglich, in drei Lauben in diesem Jahr mit Karte zu bezahlen.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4363 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.