Erste Marke der Klingel-Gruppe wird verkauft

Logo des Versandhändlers Klingel

Marke eines Herrenversender für große Größen wechselt den Besitzer und bleibt doch in der Familie Kohm.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Zum 1. November 2023 verkauft die insolvente K-Mail Order GmbH & Co. KG das Markengeschäft „Babista“ an die Vanderstorm Ventures GmbH Co. KG. Das Angebot von Vanderstorm Ventures hat sich im so genannten „M&A-Verfahren“ der Eigenverwaltung durchgesetzt. Die Gremien des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung, insbesondere der vom Insolvenzgericht Karlsruhe eingesetzte Gläubigerausschuss, haben den Kaufvertrag einstimmig bewilligt, wie die Pressestelle der Klingel Gruppe mitteilt. Mit dem Verkauf gehen die Kundenadressen und Warenbestände der Männermodemarke Babista an Vanderstorm Ventures über, die unter anderem den Herrenversender für große Größen, Jan Vanderstorm, betreibt.

Am Rande interessant dabei ist, dass einer der Geschäftsführer des Unternehmens Vanderstorm mit Tobias Kohm aus der Gründerfamilie von Klingel kommt. Und auch Vanderstorm bildete sich 2016 als ein Tochterunternehmen der Klingel-Gruppe, aus der das Unternehmen nun ein Markengeschäftssegment herauskauft.

Gespräche über weitere Markenverkäufe laufen

Die Gespräche mit möglichen strategischen Investoren für die weiteren Marken der K-Mail Order GmbH & Co. KG, der Hauptgesellschaft der KLiNGEL Gruppe, liefen derzeit, so die Pressestelle in einer Mitteilung weiter. Zu den Vertriebsmarken des Konzerns gehören unter anderem „Klingel“ und die Spezialversender „Wellsana“, „Vamos“ oder „Happysize“. Über diese werden die wiederum Produktmarken wie beispielsweise „Mona“, „Babista“ oder „Diemer“ vertrieben. Zur Klingel-Gruppe gehören darüber hinaus zahlreiche Tochterunternehmen im europäischen Ausland.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4356 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.