Stadt erstellt „Kühle Karte“ für Erholungsräume

'Kühle Karte' des Bürger-Geoinformationssystems der Stadt Pforzheim

Neben Bäumen und Grünflächen sind auch Spielplätze und Brunnen recherchierbar. Stadt plant weiteren Ausbau der Karte.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Trotz des allgemeinen Vorurteils, dass Pforzheim eine „graue Stadt“ sei, gibt es durchaus eine Menge Grün – man muss nur wissen, wo genau. Hier legt die Stadt Pforzheim nun mit einer eigens dafür angefertigten Karte im Bürger-Geoinformationssystem („Bürger-GIS“) nun einen neuen Maßstab.

Auf dieser Karte werden Grünflächen, Schwimmbäder, Brunnen, Trinkbrunnen sowie einzelne Bäume im Stadtgebiet dargestellt. Mit Hilfe der Karte können Bürgerinnen und Bürger nun „der Hitze entfliehen“ und ihre Fußwege durch die Stadt so planen, dass ihr Weg an Brunnen vorbeiführt und unter Schatten spendenden Bäumen verläuft.

Spielplätze – und damit kommt noch ein weiterer Mehrwert dieser Karte hinzu – sind in der „Kühlen Karte“ ebenfalls über Symbole gekennzeichnet, denn auch dort sind zumeist Bänke unter Bäumen zu finden. Im Laufe der nächsten Monate sollen zu diesen Spielplatz-Symbolen Panoramabilder hinterlegt werden, so dass ein realistischer Eindruck möglich wird.

Die „Kühle Karte“ ist unter www.buergergis.pforzheim.de einsehbar. Es ist geplant, die Karte kontinuierlich zu erweitern, sei es mit Hinweisen auf kühle Innenräume in Kirchen oder Museen oder auch mit Mitteilungen von Bürgerinnen und Bürgern. Zudem soll es die „Kühle Karte“ auch in gedruckter Form geben.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4322 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.