Flaggen am Rathaus abgenommen und beschädigt

Rathaus Pforzheim

Israelische und deutsche Flagge betroffen. Polizei sucht Zeugen. Bürgermeister reagieren betroffen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagmorgen eine auf dem Pforzheimer Rathaus gehisste Flagge des Staates Israel und der Bundesrepublik Deutschland abgenommen und beschädigt, wie das Polizeipräsidium Pforzheim mitteilt. Die Flaggen waren im Vorfeld je an einem Fahnenmast auf dem Dach des Gebäudes angebracht.

Die Kriminalpolizeidirektion Calw hat umgehend die Ermittlungen zur Klärung der Tat und weitergehender Umstände aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 186-4444 beim Kriminaldauerdienst in Pforzheim zu melden.

Rathausspitze verurteilt Beschädigung

„Entsetzt“ reagiert Oberbürgermeister Peter Boch auf die Tat: „Es beschämt mich und macht mich traurig, dass nun auch in Pforzheim – wie leider schon zuvor in vielen anderen Städten – eine Israel-Fahne beschädigt wurde.“ Die Tat Einzelner stehe aber nicht für Pforzheim, so Boch. „Wir lassen uns nicht davon abbringen, dem durch die Hamas angegriffenen Israel unsere Solidarität zu zeigen.“ Eine neue Israel-Flagge sei bereits bestellt worden und eine nicht hissbare Israel-Flagge, die die Stadt noch vorrätig habe, werde noch heute übergangsweise an „sehr prominenter Stelle“ am Neuen Rathaus zum Marktplatz hin angebracht. „Wir sollten neben unserer historischen Verantwortung nicht vergessen, dass Israel die einzige Demokratie im Nahen Osten ist. Deutschland und Israel teilen die gleichen Werte, rechtsstaatlichen Prinzipien und Vorstellungen einer freiheitlichen Gesellschaft. Schon allein das ist Grund genug, an der Seite des israelischen Volkes zu stehen, das am 7. Oktober auf so barbarische und unmenschliche Weise von der Hamas angegriffen wurde“, so der Rathauschef weiter.

Auch Erster Bürgermeister Dirk Büscher zeigt sich „extrem betroffen“. „Als Stadt verurteilen wir diese Tat auch Schärfste und haben unmittelbar Strafanzeige gestellt. Außerdem bin ich unserer Polizei und der Kriminalpolizeidirektion Calw dankbar, dass sie die Ermittlungen sofort aufgenommen haben. Wir werden diese unterstützen, wo wir können.“

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4367 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.