„Verehrte Kunden, wir öffnen Kasse 3 für Sie…“

Thomas Murphy (GBE), OB Peter Boch, Ivica Vranjes (Marktleiter Arlinger) und Gebietsbetreuerin Snezana Timic bei der Scheckübergabe.

Nach siebeneinhalb Monaten ist der Lidl-Markt im Arlinger wieder zurück. Zur Eröffnung ist Oberbürgermeister Peter Boch eingeladen und macht mit den Verantwortlichen eine Rundgang durch die neue Filiale. Anschließend startet eine ganz besondere Aktion:
Als hätte er noch nie etwas anderes gemacht, setzt sich Peter Boch an die Kasse und zieht nach einer kurzen Einweisung die Produkte am Scanner vorbei. Nach einem kurzen Piep schiebt er die Waren nach links weiter und die Kunden räumen wieder alles ein. Zuvor hat Peter Boch standesgemäß sein persönliches Namensschild angesteckt bekommen und hat auch seine eigene Geldkassette mit Wechselgeld.

Boch kassiert für den guten Zweck

Für eine halbe Stunde löst er die Mitarbeiterin Irina ab, die ihm nun helfend zur Seite steht und im Notfall eingreifen kann. Aber das muss sie nicht oft. OB Boch hat nach kurzer Zeit schon die wichtigsten Tasten im Griff. Und als es einmal doch ein kleines technisches Problem gibt, wendet er sich professionell an die wartenden Kunden: „Es geht gleich weiter, wir müssen nur die Waage nochmal starten.“
Natürlich wird auch viel gelacht und es herrscht eine gute Stimmung am Kassenband. Die Umherstehenden schauen dem Neukassierer zu und witzeln über den „neuen Azubi“. Der nimmt aber seine Sache sehr ernst und zieht konzentriert Stück für Stück über den piependen Scanner.

Interessiertes Nachfragen

„Wie lange braucht man denn, bis man das so richtig  drauf hat, dass man auch mal schneller ist als der Kunde beim Einräumen?“ will der Halbstundenpraktikant zwischendurch von seiner Assistentin wissen. „Ach, wenn man das eine Weile gemacht hat, dann wird das schnell zur Routine“ erklärt Irina und hilft schon wieder, die nächste Tastfläche auf dem Computerdisplay zu finden. Natürlich geht es heute etwas langsamer, besonders bei den Kunden mit den vielen Artikeln auf dem Band.
Aber bei einem so prominenten Kassierer drückt man gerne mal ein Auge zu. Erst recht, wenn es für einen guten Zweck ist. Denn den Geldbetrag, den der Oberbürgermeister an seiner Kasse an Umsatz macht, wird von Lidl an die Tafel gespendet.

Bochstarkes Ergebnis

Die halbe Stunde an Kasse 3 vergeht wie im Flug, aber ein klein wenig Erleichterung ist Peter Boch anzumerken, als er den Platz an der Kasse wieder für Irina frei macht. Mit seiner Geldkassette im Arm geht es ins Büro zum großen Kassensturz. Am Ende ist es dann ein Scheck von 500,– Euro, der an Thomas Murphy von der Tafel Pforzheim übergeben wird.

Über Björn Fix 143 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.