Pforzheims „schwarze Villa“ kostet ein Bußgeld von 30.000 Euro

Der Pforzheimer Architekt und Galerist Andreas Sarow muss nach einem heute verkündeten Urteil des Amtsgerichts Pforzheim ein Bußgeld von 30.000 für sein „Kunstprojekt“ der so genannten schwarzen Villa bezahlen. Bei dieser über Nacht vollkommen schwarz angemalten Villa, die 2015 weit über die Grenzen Pforzheims für Aufsehen gesorgt hatte, sah die Stadt Pforzheim eine Verletzung des Denkmalschutzes und hatte ursprünglich ein Bußgeld von 50.000 Euro gefordert. Dagegen hatte Sarow Einspruch eingelegt, so dass es zu einer Verhandlung vor dem Amtsgericht kam.

Sarow argumentierte, dass es sich um „temporäre Kunst“ gehandelt habe und dass diese Aktion guerilla-artig durchgeführt werden musste, um die erwünschte Wirkung zu erzielen. Die Villa selbst erscheint inzwischen wieder in „normalen“ Farben und hat einen neuen Besitzer.

Über Besim Karadeniz 211 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.