Gelingt der Weltrekord-Versuch im Dillweißensteiner Freibad?

Alle fiebern dem Sonntag entgegen: am 15.07.2018 zwischen 10 Uhr und 15 Uhr startet im Nagoldfreibad im Pforzheimer Stadtteil Dillweißenstein ein Rekordversuch der besonderen Art: Passend zum 80-jährigen Jubiläum des beliebten Freibades möchten die ortsansässigen Vereine versuchen, einen Weltrekord aufzustellen mit den meisten Personen, die ihr „Seepferdchen“- Schwimmabzeichen machen oder erneuern.Hierzu sind die Schwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Pforzheim (DLRG) vor Ort, um die Prüfung von mutigen Schwimmern abzunehmen. Um das „Seepferdchen“ zu erlangen, muss man nach einem Sprung vom Startblock eine Bahn schwimmen (25m) und in schultertiefem Wasser nach einem Gegenstand tauchen.

Jörg Müller, Vorsitzender der Belrem Gilde Dillweißenstein, ist sich „ziemlich sicher, dass der Rekord ins Nagoldbad geholt wird, da es der erste Rekordversuch dieser Art ist.“

Zum Preis von 3 € bekommen die Teilnehmer sofort im Anschluss das „Seepferdchen“- Abzeichen überreicht, welches dann auf dem Badeanzug oder an der Badehose befestigt werden kann. Es gibt für diesen Weltrekordversuch keine Altersbegrenzung.
Über Björn Fix 143 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.