Trauer um Claus Kuge

Claus Kuge (Foto: privat)

Bekannter Bürger und Obermeister der Löblichen Singergesellschaft von 1501 stirbt unerwartet mit 71 Jahren.

Lesezeit: 3 Minuten

Die Löbliche Singergesellschaft von 1501 trauert um ihren Obermeister Claus Kuge, der am 14.7. verstorben ist. Claus Kuge war Obermeister seit 2004 und hat schon seit dem Jubiläum von 2001 nicht nur das Gesicht und die Öffentlichkeitsarbeit der Löblichen Singergesellschaft geprägt, sondern auch darüber hinaus das Kulturleben der Stadt mitgestaltet. Neben der professionellen Werbung und Programmgestaltung hat er auch selbst mit eigenen Veranstaltungen zu geschichtlichen und kulturellen Themen Impulse gesetzt.

Claus Kuge wurde 71 Jahre alt. Er hatte ein erfülltes Leben mit Höhen und Tiefen. In seinen Glanzzeiten hatte er mit seiner Werbeagentur bundesweit herausragende und preisgekrönte Werbekampagnen, unter anderem für die Pforzheimer Schmuckindustrie, erfolgreich gestaltet. Als politischer Mensch mit scharfem analytischen Verstand, der bis zum Schluss geistig äußerst präsent in der Gegenwart lebte und agierte, gestaltete er in seinen letzten Jahren erfolgreich Wahlkämpfe, wie für Gert Hager und Uwe Hück. Das Wort „Machen!“ hat er nicht nur in seinen Kampagnen, sondern auch in seiner Arbeit als Markenzeichen geführt.

Claus Kuge war ein guter, verlässlicher Freund, der aber auch Konflikte austragen und aushalten konnte. Er war ein „kantiger“ Mensch von der Art, wie man sie im öffentlichen Leben heute vermisst, aber die man auch nehmen können muss. Das Mitgefühl gelte seiner Lebensgefährtin und den Kindern, die bei ihm waren, als er starb.

Für die Löbliche Singergesellschaft, so Obermeister Dr. Christoph Mährlein, ist sein Weggang eine große Herausforderung. Mit ihm gehe „der Motor, Organisator und Gestalter vieler Aktivitäten“. So wie er aus dem vollen Leben geholt wurde, werde die Lücke, die er zurücklässt, „schmerzlich sein“. Die Gesellschaft trauere um einen wichtigen Menschen.

Persönliches Wort der PF-BITS-Macher

Auch wir von PF-BITS haben dem scharfen Verstand von Claus Kuge viel zu verdanken. Kuge beobachtete unser Projekt von Beginn an und gab uns viele Anregungen aus Sicht eines erfahrenen Werbemenschen, eines hochgebildeten Kosmopoliten, eines engagierten Bürgers und eines guten Freundes. Seine ausgesprochen hohen Ansprüche an Service- und Informationsqualität und seine große Freude am „Ideen-Sparring“ waren für uns wertvolle Eingaben.

Die Trauerfeier wird am kommenden Freitag, 19. Juli 2019 um 14.30 Uhr in der Auferstehungskirche, Goebenstrasse 2 sein. Die Bestattung erfolgt anschließend im engen Familienkreis.

Über Besim Karadeniz 1103 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.