Das Pforzheimer „App-Buch“

Das Telefonbuch kennt jeder und der ein oder andere besitzt sogar noch eines aus Papier. Und wir pflegen nun ein Pforzheimer "App-Buch".

Lesezeit: 2 Minuten

Der Begriff „Smart City“ ist in vieler Munde und ist ein Werbebegriff dafür, dass Städte mit digitalen Einrichtungen Hürden zu ihren Bürgern abbauen können. Das ist nicht zuletzt sinnvoll bei der Nutzung von öffentlichen Einrichtungen, die mit durchdachten App-Lösungen einen echten Mehrwert gewinnen können. Doch dazu muss der Bürger erst einmal die App auch finden.

Interessanterweise existieren eine Vielzahl an Apps für öffentliche Dienstleistungen, die vor sich hinschlummern. Dazu gehören zum Beispiel Apps wie die „Onleihe“, die eine Recherche und das Ausleihen von digitalen Medien der Stadtbibliothek Pforzheim ermöglicht. Eine andere, interessante App ist „ALLRIS“, die einen Zugriff via Tablet auf das Bürgerinformationssystem des Gemeinderates gibt. Politisch interessierte Bürger können mit dieser App vor, während und nach Sitzungen des Gemeinderates und gemeinderätlichen Gremien die Tagesordnungspunkte einsehen und auch dazugehörige Vorlagen und Anträge nachlesen.

Apps, über die selten gesprochen wird und die man auch kaum findet, wenn man sich nicht explizit dafür interessiert. Das Telefonbuch kennt jeder. Und jetzt eben auch ein „App-Buch“.

Eine Übersicht über „Pforzheim-Apps“

Wir drehen daher den Spieß um und sammeln. Diese „Pforzheim-Apps“ finden sich nun auf einer PF-BITS-Seite mit direkten Links zu Google Play beziehungsweise zum Apple App Store. Eine feine, handverlesene und redaktionell gepflegte Liste, die wir nach und nach ergänzen werden, auch mit Neuerungen, die in der Zukunft vorgestellt werden.

Was wir sammeln: Apps, die Bürgerinnen und Bürgern einen echten Mehrwert bei der Nutzung öffentlicher Dienstleistungen bieten. Was wir nicht sammeln: Apps von Firmen oder Vereinen, die rein zu informativen oder werblichen Zwecken dienen.

Über Besim Karadeniz 1015 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.