„Smart City Pforzheim“ wird volunteer-gestützte Dachmarke

Digitalisierungsbeauftragter Kevin Lindauer, Robin Junge, Oberbürgermeister Peter Boch und Annika Brem stellen die Dachmarke "Smart City Pforzheim" vor. (Foto: Stadt Pforzheim)

Mit Dachmarke soll die Sichtbarkeit gestärkt werden. Zusätzliches Freiwilligenprogramm für Veranstaltungen.

Lesezeit: 3 Minuten

Mit der Besetzung der Stelle des Digitalisierungsbeauftragten und der Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft mit der Hochschule Pforzheim wurden jüngst wichtige Weichen für die Entwicklung Pforzheims zur Smart City gestellt. Die Einführung der Dachmarke „Smart City Pforzheim“ stelle nun einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Stadt von Morgen dar, so die Stadt in einer Pressemitteilung.

Logo der Dachmarke „Smart City Pforzheim“

Die neue Dachmarke „Smart City Pforzheim“ bündelt in der Außendarstellung zukünftig alle Digitalisierungsaktivitäten der Stadt. Dabei wird ein einheitliches Erscheinungsbild mit einem passend gestalteten Logo die Bürgerinnen und Bürger durch ihren Wiedererkennungswert auf die städtischen Projekte in diesem Bereich aufmerksam machen. „Es ist wichtig, dass wir die Menschen über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden halten und sie mit auf unseren Weg nehmen“, so Oberbürgermeister Peter Boch.

Darüber hinaus wurde ein Volunteer-Programm gestartet, im Rahmen dessen sich interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger aktiv in den Prozess der Smart City Pforzheim einbringen können. Die Aufgaben reichen von der Mithilfe bei Veranstaltungen bis hin zur Information der Bürgerschaft über städtische Digitalisierungsprojekte. Welche und wie viele Aufgaben ein Volunteer übernehmen möchte, bleibt den Helfern selbst überlassen. Eine erste Möglichkeit zur Unterstützung bieten die Smart City Days 2019, die nach dem Erfolg im letzten Jahr auf vier Tage ausgeweitet wurden. Diese finden vom 25. bis 28. September 2019 statt und bieten vielfältige Veranstaltungen rund um das Thema Digitalisierung.

„Bei den diesjährigen Smart City Days werden wir einerseits eine erste Zwischenbilanz ziehen, vor allem aber den Blick nach vorne in Pforzheims digitale Zukunft werfen, mit dem besonderen Fokus auf Bildung“, so der Rathauschef. Am Volunteer-Programm interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten unter www.pforzheim-digital.de weitere Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit, sich dort als Volunteer anzumelden.

Über Besim Karadeniz 972 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.