Zwei große Events im Dezember bei Intersport Schrey

Fabian Breitsamer (Foto: Intersport Schrey/Christian Metzler)

Ispringer Extremsportler Fabian Breitsamer plant mit einem 48-stündigen Lauf auf dem Laufband das Knacken des bisherigen Weltrekords aus dem Jahre 2008.

Lesezeit: 3 Minuten
ANZEIGE/ADVERTORIAL

Satte elf Jahre ist der derzeitige Weltrekord im 48-Stunden-Lauf auf einem handelsüblichen Laufband alt. Der irische Ultralangläufer Tony Mangan lief vom 22. bis 24. August 2008 auf der Longford Marathon Expo in Irland auf einem Laufband insgesamt 405,22 Kilometer – im Alter von 41 Jahren.

Der noch 29-jährige Fabian Breitsamer aus Ispringen wird nach seinem Geburtstag am 8. Dezember als frischgebackener „Ü30“ am 12. Dezember 2019 um 12 Uhr im Ladengeschäft von Intersport Schrey aufs Laufband steigen und eben diesen Weltrekord angreifen. Sein Ziel ist dabei, mindestens 406 Laufband-Kilometer in 48 Stunden unter seine Sohlen zu bekommen.

Die Regeln für diesen Lauf sind dabei klar und hart zugleich: Startet Breitsamer am 12. Dezember um Punkt 12 Uhr, so muss er genau 48 Stunden später – also am 14. Dezember um wiederum Punkt 12 Uhr – wieder vom Laufband steigen. Die bis dahin gelaufenen Kilometer ergeben die Gesamtkilometerzahl. Zwar sind Unterbrechungen in diesen 48 Stunden für kurze Erholungspausen gestattet, allerdings ist dann Breitsamers zu laufendes Pensum um so höher, wenn er den Rekord knacken will.

Neben einer offiziellen Messung und Überprüfung der Wettkampfbedingungen durch unabhängige Schiedsrichter sorgt eine andere Wettkampfregel für ein Zuschauerspektakel, denn der Rekordversuch muss die ganzen 48 Stunden für die Öffentlichkeit sichtbar sein. Besucher zum Anfeuern von Fabian Breitsamer sind daher ausdrücklich erwünscht und willkommen.

Wer übrigens mitlaufen möchte: Es wird noch ein zweites Laufband aufgestellt, auf dem jeder der möchte mitlaufen kann. Entweder um zu prüfen, ob das Tempo gut mitgehalten werden kann, oder auch langsamer, um Fabian Breisamer echte Unterstützung zu leisten. Nachts werden befreundete Läufer ebenfalls auf dem zweiten Laufband mitlaufen, um ihn hier in den schweren Stunden zu unterstützen. Während der Nacht ist der Rekordversuch durch die Schaufenster zu beobachten.

“Ladies Night” am Wettbewerbs-Donnerstag

Für sportbegeisterte Nachschwärmerinnen gibt es am Donnerstag (12. Dezember) ein besonderes Angebot, nämlich die “Ladies Night”. Von 19:30 bis 22 Uhr ist Intersport Schrey ausschließlich für weibliche Kundschaft geöffnet und bietet dabei einen Rabatt von 20 % auf nicht reduzierte Ware an. Für Besucherinnen gibt es dabei kühle Getränke, Cocktails und einen kleinen Snack. Mit dabei sind das Tanzstudio Le Bääm und Schmuck der Künstlerin Barbara Haas.Vor dem Ladengeschäft und auf dem Parkdeck von Intersport Schrey auf der Wilferdinger Höhe gibt es genügend Parkplätze. Um eine Anmeldung bis 8. Dezember wird unter der E-Mail-Adresse event@schrey.de gebeten.

Über Besim Karadeniz 1097 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.