SPD startet Aufruf zu Ereignissen bei Müller Fleisch mit eigenen Forderungen

Screenshot des Aufruf svon Katja Mast mit Forderungen an das Unternehmen Müller Fleisch (Quelle: www.katja-mast.de)

Aufruf thematisiert den Corona-Ausbruch unter einem Teil der Werkvertragsarbeiterschaft. Unternehmen soll für "umfangreiche Transparenz" sorgen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Auf Initiative der Pforzheimer Bundestagsabgeordneten Katja Mast (SPD) ruft die SPD in der Region und im Land zu einem „entschlossenen Handeln“ gegenüber des Birkenfelder Unternehmens Müller Fleisch. Rund 300 Werkvertragsarbeiter von Müller Fleisch haben sich seit Ostern in der Region mit dem Corona-Virus angesteckt.

„Was da läuft, ist einfach eine Riesensauerei“, so der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch. Es könne nicht wahr sein, „dass sich hunderte Menschen aufgrund der Verantwortungslosigkeit der Unternehmensführung mit Corona infizieren und die Landesregierung nach wochenlangen Diskussionen immer noch die Hände in den Schoss legt.“ Man brauche für diese Personengruppen „jetzt endlich auch in Baden-Württemberg verbindliche Regeln zur Unterbringung, für die die Unternehmen haften.“ Konkret forderte der SPD-Chef die grün-schwarze Landesregierung auf, gesetzliche Regelungen etwa nach dem Vorbild von Niedersachsen zu erlassen, in der eine Mindestgröße für Wohnflächen definiert wird. Außerdem müssten die Kontrollmöglichkeiten der Kommunen bei den Unterkünften gestärkt werden.

Mit einem Aufruf möchte Katja Mast den Blick auf die Vorfälle lenken. „Die Ereignisse haben gezeigt, dass es dringend notwendig ist, dieses Geschäftsmodell noch viel genauer unter die Lupe zu nehmen – alles muss auf den Tisch“, so Mast. Der Aufruf fordert die Unternehmensführung unter anderem auf, sich für die Wohnverhältnisse des Beschäftigten verantwortlich zu zeigen, alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen entstanden sind, zu übernehmen und für eine „umfangreiche Transparenz“ zu sorgen.

Der Aufruf, der bis heute Abend (18 Uhr) von rund 280 Menschen unterzeichnet wurde, findet sich auf der Website von Katja Mast unter www.katja-mast.de.

Über Besim Karadeniz 1401 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.