OB Boch gegen Parkhaus auf dem Victor-Rehm-Areal

Victor-Rehm-Gebäude an der Jörg-Ratgeb-Straße

Eine "städtebaulich prägnante Stelle von strategisch wichtiger Bedeutung" schließt ein Parkhaus aus.

(Lesezeit: < 1 Minute)

Oberbürgermeister Peter Boch positioniert sich nochmals eindeutig gegen die Idee eines Parkhauses beziehungsweise einer Quartiersgarage auf dem Grundstück des Victor-Rehm-Gebäudes zwischen Jörg-Ratgeb-Straße und der Enz. „Ich bin mehrfach darauf angesprochen worden, ob die Stadt dies unterstützt – und ich kann sagen, nein, definitiv nicht.“

Es handele sich um eine städtebaulich prägnante Stelle von strategisch wichtiger Bedeutung. Ein Parkhaus sei hier ausgeschlossen. Darin ist er sich auch mit Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler einig. Um Einflussmöglichkeiten auf das Areal zu haben, hat der Gemeinderat für dieses Grundstück eine Veränderungssperre erlassen; zudem steht der Stadt Pforzheim ein Vorkaufsrecht am Grundstück zu.

Veränderungssperre bedeutet, dass genehmigungspflichtige Bauvorhaben im Sinne des Baugesetzbuchs nicht durchgeführt und bauliche Anlagen nicht beseitigt werden dürfen. „Nicht ausgeschlossen ist es, dass das Projekt einer Quartiersgarage oder eines Mobilitätshauses an einer anderen Stelle verwirklicht werden kann“, sagt der Oberbürgermeister und nennt als Beispiel den Parkplatz am Goldschmiedeschulplatz.

Über Besim Karadeniz 1642 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.