Videobotschaft von OB Boch – Corona-Fall an der Fritz-Erler-Schule

Screenshot aus einer Videoansprache von Oberbürgermeister Peter Boch zur Corona-Krise

OB Boch verweist darauf, dass "eigenes Verhalten, Eigenverantwortung und Disziplin" entscheidend seien. Corona-Hotline ab Montag wieder aktiv.

(Lesezeit: 3 Minuten)

An der Fritz-Erler-Schule ist eine Schülerin der Berufsfachschule Wirtschaft positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Betroffen sind dadurch 18 Schülerinnen und Schüler, sowie 5 Lehrkräfte. Die betroffenen Personen befinden sich in Quarantäne. Die Kontaktpersonen werden derzeit durch das zuständige Gesundheitsamt verständigt, getestet und bleiben für 14 Tage ab letztem Kontakt zu der infizierten Person in häuslicher Quarantäne. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wird der Schulbetrieb fortgesetzt. Weiterer Hygienemaßnahmen bedarf es im Moment nicht, für Kontaktpersonen von Kontaktpersonen bestehe kein Handlungsbedarf.

Infektionslage in der Region beruhigt sich etwas

Mit den heutigen Corona-Zahlen kommen 5 Neuinfektionen in Pforzheim und 10 Infektionen im Enzkreis hinzu. Aktuell werden in Pforzheim nun 71 Personen und im Enzkreis 105 Personen an infiziert/krank geführt.

Die 7-Tage-Inzidenz geht auch heute etwas zurück auf nun 28 in Pforzheim und 27 im Enzkreis (gestern 34 in Pforzheim und 30 im Enzkreis). Im Vergleich zu den Inzidenzzahlen bundesweit und im Land Baden-Württemberg entwickeln sich die Neuinfektionszahlen für beide Kreise derzeit unterdurchschnittlich.

Videobotschaft von OB Boch zur aktuellen Corona-Situation

Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens wendet sich Oberbürgermeister Peter Boch heute in einer Videobotschaft an die Pforzheimerinnen und Pforzheimer. Hintergrund dafür ist die Konferenz der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den 16 Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten, in der am Mittwoch ein stufenweises, aber bundeseinheitliches Vorgehen zur Bekämpfung des Infektionsgeschehens auf lokaler Ebene beschlossen wurde.

„Wir spüren ein enormes Informationsbedürfnis in unserer Bevölkerung, wie diese Regeln bei uns vor Ort umzusetzen sind und welche Schlüsse aus unserem lokalen Infektionsgeschehen gezogen werden müssen“, erläutert Oberbürgermeister Peter Boch, warum er sich erneut ganz direkt an die Pforzheimerinnen und Pforzheimer wendet. So steigen momentan die Zugriffe auf die Corona-Internetseiten der Stadt Pforzheim enorm an, viele Bürgeranfragen erreichen die Verwaltung. „Diesem Informationsbedürfnis wollten wir unbedingt nachkommen“, so der OB.

Corona-Hotline ab Montag wieder am Start

Die Stadt Pforzheim reagiert auf die aktuelle dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie und richtet ab Montag, 19. Oktober 2020, ihr Corona-Bürgertelefon sowie das Corona-Postfach wieder ein. Bürgerinnen und Bürger können montags bis freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr telefonisch unter (07231) 39-3339 oder jederzeit per Mail an corona@pforzheim.de Fragen rund um das Corona-Virus stellen. Ein Team aus städtischen Mitarbeiterinnen beantwortet alle Fragen schnellstmöglich oder leitet sie an die zuständigen Fachämter weiter.

(Pressemitteilungen Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1746 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.