„LKW an LKW und es wird nach Wachstum und mehr verlangt“

Autobahn A 8 Richtung Karlsruhe vor der Ausfahrt Pforzheim-Süd (Foto: Norbert Hillenbrand)

Ein Gastbeitrag von Norbert Hillenbrand zur Situation des Verkehrs rund um die Ausfahrt Pforzheim-Süd und dem LKW-Verkehr in diesem Bereich.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Gastbeitrag von Norbert Hillenbrand.

Kleine Radtour mit Fotoausrüstung ab Neubärental durch das Kirnbachtal und unter der A 8 durch eine Unterführung im Öschelbronner Wald. Öfters kurze Pausen an kleinen Wasserläufen, um Bilder zu machen. Vorbei an einer Waldarbeiterhütte am Heuweg. Von dort den Berg hinauf und oben die herrliche Fernsicht mit Blick über die Nike Station auf Wurmberg/Neubärental und die Umgebung hoch bis zum „Mappusbrückle“, der frühere Jägersteg, der bei uns so genannt wird, da sich Stefan Mappus für den Ersatz der alten Holzbrücke eingesetzt hatte. Und unten das Plangebiet Ochsenwäldle.

Plötzlich der Anflug eines Hubschraubers, der sich längere Zeit an einer Stelle über dem Wald drehte und ich schon den Eindruck hatte, dass hier Aufnahmen von dem herrlichen Gelände gemacht und zum Schutz der Fläche verwendet werden. Fasziniert, dass einer auf der Kufe stehend aus der Höhe fotografierte und eventuelle Aufnahmen zur Erfassung des Waldbereich macht, der für das von der Stadt Pforzheim geplante Gewerbegebiet Ochsenwäldle gefällt werden soll. Etwas verwundert, dass es sich um einen Hubschrauber der Polizei handelte.

Auf der Weiterfahrt konnte ich dann den Grund des Hubschraubereinsatz sehen. Der schwere Auffahrunfall auf der A 8, bei dem ein LKW-Fahrer den Unfall nicht überlebte. Die A 8 war dann bis in die Abendstunden lange gesperrt, was auch dazu führte, dass wegen den derzeitigen Baustellen LKW durch enge Wohngebiete fuhren, aus denen sie fast nicht herauskamen.

Unsere Landstraßen und vor allem die Ortsdurchfahrten sind für diese Belastungen nicht geeignet. Die täglich zu beobachtenden Situationen an der Gefällstecke auf der A 8 ins Enztal und die Anzahl der Fahrzeuge die diese Strecke passieren, sind erschreckend. An Tagen danach dasselbe Bild: LKW an LKW und es wird nach Wachstum und mehr verlangt.

Als Bewohner von Neubärental mit einem Abstand von 400 Metern zur Ausfahrt der A 8 hören wir täglich mehrfach Einsatzfahrzeuge und das durch die Öffnung in den Ein- und Ausfahrten des Erdwalls auch sehr deutlich. Dies immer in der Hoffnung, dass nicht schon wieder Schlimmeres passiert ist. Wie soll das nur werden?

Dieser Beitrag ist ein Gastbeitrag im Charakter einer Leserzuschrift.
Gastbeiträge geben nicht die Meinung der PF-BITS-Redaktion wieder, sondern jene des jeweiligen, namentlich genannten Gastautors. Die inhaltliche und rechtliche Verantwortung von Gastbeiträgen liegen beim jeweiligen Gastautor.
Sie möchten auch einen Gastbeitrag schreiben? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

PF-BITS
Über PF-BITS 4 Artikel
PF-BITS - Bits & Bytes aus Pforzheim. Das Online-Magazin und Weblog mit aktuellen News und Nachrichten aus der Goldstadt.