Schmuck- und Uhrenindustrie feiert 100 Jahre Ständige Musterausstellung

Exponate in der Sonderausstellung zum Jubiläum der Ständigen Musterausstellung (Foto: Deutsche Schmuck und Uhren)

Sonderausstellung in den Schmuckwelten mit vielen Sonderaktionen das ganze Jahr über.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Die Ständige Musterausstellung der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie schaffte es viele Jahre lang gerade einmal in die Seiten von Branchenverzeichnissen und selten einmal auf die hinteren Seiten von Reiseführern. Und tatsächlich war die Ständige Musterausstellung, die seit 2005 in der Dauerausstellung „Deutsche Schmuck und Uhren“ innerhalb der Schmuckwelten aufgegangen ist, lange Jahre eine Ausstellung, zu der Pforzheimer gar nicht erst zutrittsberechtigt waren, aus Angst vor Ideenklau. Das auswärtige Fachpublikum sollte jedoch durch diese Dauerausstellung, in der viele Pforzheimer Unternehmen ihre Erzeugnisse präsentieren, an einer Stelle einen umfassenden Überblick bekommen.

Am 23. Februar 1921 – und damit zufällig 24 Jahre vor dem größten Schicksalstag der Stadt – wurde die „Ständige Musterausstellung der deutschen Schmuckwarenfabriken und verwandter Industrien G.m.b.H“ gegründet und ihr Gegenstand war, für Waren der Schmuck- und Uhrenindustrie zu werben. Das Industriehaus am Leopoldplatz wurde bald das Symbol der Ständigen Musterausstellung, viel später dann die Schmuckwelten, die nun nicht mehr nur Fachpublikum ansprach, sondern auch interessierte Konsumenten, egal ob aus der Ferne oder aus Pforzheim.

Zum 100jährigen Jubiläum der Ständigen Musterausstellung präsentiert der Bundesverband Schmuck+Uhren (BVSU) einen Ausstellerkatalog, der auf 170 Seiten „die Bandbreite deutscher Schmuck- und Uhrenproduktion“ darstellt. In diesem Jubiläumskatalog kann auch die bebilderte Historie der Musterausstellung angeschaut werden, inklusive historischer Zeitungsartikel.

Sonderausstellung zu 100 Jahren Ständige Musterausstellung

Seit dem 23. März gibt es in den Schmuckwelten eine Sonderausstellung „Kontraste – gestern und heute“ zum Jubiläum der Ständigen Musterausstellung. Hier werden in Vitrinen historische Schmuckstücke, Uhren und Bildmaterial präsentiert, die die Entwicklung der deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie dokumentieren. Viele der Exponate stammen dabei aus den Archiven von Pforzheimer Unternehmen.

Zusätzlich plant der BVSU für das gesamte Jahr 2021 Sonderaktionen. Auftakt seit dem 23. März macht für einen Monat eine Sonderedition von jeweils 100 Damen- und Herrenuhren aus dem Haus Aristo Vollmer. Ab dem 23. April 2021 steht das Thema Hochzeit im Mittelpunkt, bei der 20 Trauringhersteller ihre Kreationen präsentieren, inklusive einem Special, dass in jeden verkauften Damen-Ehering in die Ringinnenschiene ein champagnerfarbener Diamant eingefasst wird.

Zusätzlich zu den monatlichen Sonderaktionen bis Dezember ist für den 1. Juli 2021 ein „großes Jubiläumsevent“ geplant, zu dem die Macher jedoch noch nichts verraten wollen. Ein regelmäßiger Blick auf die Website kann daher nicht schaden.

Weiterführende Links

Über Besim Karadeniz 2186 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.