Familienfreundlichkeitspreise übergeben

OB Peter Boch überreicht Urkunden der Familienfreundlichkeitspreise 2020 und 2021, von links: Dr. Gabriele Schächinger, Vorsitzende Wartbergbad-Förderverein, Marthe Soncourt, Mitinitiatorin Critical Mass und Oberbürgermeister Peter Boch (Foto: Stadt Pforzheim/Ljiljana Berakovic)

Familienpreis 2020 und 2021 im Doppelpack vergeben. Wartberg-Förderverein und Critical Mass Preisträger.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Oberbürgermeister Peter Boch hat am Freitag im Rathaus die Familienfreundlichkeitspreise für die Jahre 2020 und 2021 verliehen. Preisträger sind der Wartbergbad-Förderverein und die Initiative Critical Mass für ihr Projekt Kidical Mass. Beide Preise wurden gleichzeitig übergeben, weil die Verleihung im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen musste.

„Ich freue mich, dass der Familienfreundlichkeitspreis 2020 an den Wartbergbad-Förderverein geht“, sagte OB Boch am Freitag bei der Verleihung im Rathaus. „Die Mitglieder sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass es das Wartberg-Freibad noch gibt und Familien im Sommer dort eine schöne Zeit verbringen können. Seit elf Jahren setzen sie sich ehrenamtlich ein für das Wartbergbad, stellen Badeaufsichten, pflegen Grünanlagen und treiben Spenden ein.“ Dies sei eine achtsame Leistung. Gleichzeitig versprach Boch, die Stadtverwaltung werde alles daran setzen, das Wartbergbad langfristig zu erhalten. „Wir wollen es fit machen für die Zukunft, denn wir wissen, welche Bedeutung das Bad für die Freizeitgestaltung von Familien hat.“

Preis Nummer 2, der Familienfreundlichkeitspreis 2021, geht an die Radfahr-Initiative Critical Mass und ihr Projekt Kidical Mass. Mit der Kidical Mass soll speziell auf die Bedeutung des Fahrrades für Familien aufmerksam gemacht werden. „Die Initiatoren der Critical Mass haben es in kurzer Zeit geschafft, zur Stimme der Radfahrer in Pforzheim zu werden“, sagte OB Peter Boch am Freitag. „Sie sind politisch sehr gut vernetzt und prinzipiell überall, wo es darum geht, das Radwegenetz auszubauen.“ Boch bedankte sich für das Engagement und wies darauf hin, dass auch die Stadtverwaltung beim Ausbau der Radwege dringend vorankommen möchte. „Seit es E-Bikes gibt, ist das Fahrrad auch in Pforzheim eine echte Alternative zum Auto – vor allem für Familien“, sagte Boch. Er erinnerte an die Elterntaxis vor den Schulen. „Wieviel einfacher und gesünder wäre es für alle Beteiligten, wenn die Kinder mit dem Fahrrad zu Schule fahren würden.“ Das wolle die Stadtverwaltung fördern und sei dankbar für jede Unterstützung.

OB Boch dankte Gabriele Schächinger, der Vorsitzenden des Wartbergbad-Förderverein und Marthe Soncourt, Initiatorin der Critical Mass in Pforzheim, im Namen der Pforzheimer Familien für ihr ehrenamtliches Engagement und übergab beiden eine Urkunde.

Familienfreundlichkeitspreis seit 2018

Der Familienfreundlichkeitspreis der Stadt Pforzheim wird jedes Jahr für ehrenamtliches Engagement verliehen, das Pforzheimer Familien zu Gute kommt. Der Preis ist dotiert mit 2.000 Euro. Zum Preis gehört auch ein Wanderpokal, den Bürgermedaillenträger Waldemar Meser beim Erhalt der Bürgermedaille 2018 gestiftet hat. Meser hat damit die Initialzündung für den Familienfreundlichkeitspreis gegeben. Damit beide Preisträger etwas vom Wanderpokal haben, wird er zunächst beim Wartbergbad-Förderverein bleiben und im Sommer zu den Initiatoren der Critical Mass wechseln. Voraussichtlich wird es dazu eine Kidical Mass geben, die zum Wartbergbad fährt. OB Boch hat seine Teilnahme zugesagt.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3146 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.