Pforzheimer Weihnachtsmarkt wird trotz Pandemiehöchstwerte durchgeführt

Mittelaltermarkt auf dem Weihnachtsmarkt Pforzheim im Jahr 2018

2G-Regelung für den Zutritt, sowie Zäune und Zugangskontrollen zu Ausschankbetrieben sollen Sicherheit geben.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Trotz dramatischem Corona-Neuinfektionen in Pforzheim, trotz einer fatal niedrigen Impfquote, einer angespannten Situation in beiden Krankenhäusern und dem Umstand, dass der Enzkreis alle Weihnachtsmärkte in Enzkreis-Gemeinden abgesagt hat, bleibt Pforzheim dabei: Der Weihnachtsmarkt rund um den Marktplatz soll durchgeführt werden. Ein „Konzept für eine sichere Durchführung des Weihnachtsmarktes mit erhöhten Auflagen“ hat heute in nichtöffentlicher Sitzung des Gemeinderaterates „eine sehr breite Zustimmung von den Fraktionen“ erhalten.

Zutritt nur nach 2G-Regel und Alkoholausschank „in abgesperrten Bereichen mit Einlasskontrollen“

„Wir nehmen dieses sehr klare Meinungsbild nun als Auftrag an uns an, unmittelbar in die Umsetzung zu gehen“, so Oberbürgermeister Peter Boch und Erster Bürgermeister Dirk Büscher. Das Konzept sieht vor, dass Alkoholausschank nur in „abgesperrten/umzäunten Bereichen mit Einlasskontrollen“ möglich ist, so dass dadurch die Kontrolle und Regulierung von Zugängen erleichtert wird. Zäune und Zugangskontrollen soll es bei entsprechenden Ausschankbetrieben geben. Für ungeimpfte Personen soll indes ein Zutrittsverbot gelten, da in allen baden-württembergischen Weihnachtsmärkten gemäß der Corona-Alarmstufe die 2G-Regelung gilt.

„Unter Abwägung aller Belange ist dies eine verantwortliche Entscheidung, bei der wir uns vom größtmöglichen Schutz aller Beteiligten und von bestmöglichen Vorkehrungen unter freiem Himmel leiten lassen“, sind sich beide Bürgermeister einig. Gleichzeitig trage man „dem Wunsch der Bevölkerung nach zumindest etwas vorweihnachtlicher Stimmung Rechnung“.

Auch die Situation der Schausteller, für die der Weihnachtsmarkt die erste Möglichkeit seit langem biete, überhaupt wieder Einnahmen zu generieren, sei mitzubedenken. Einzelne Beschicker, die sowohl Lebensmittel als auch Alkohol verkaufen, haben sich bereits bereit erklärt, auf einen Alkoholausschank zu verzichten. Das Konzept ist am Nachmittag auch mit den Schaustellern des Weihnachtsmarkts abgestimmt worden. Die Stadt Pforzheim setzt zudem auf das „Verantwortungsbewusstsein der Beschicker, auf Abstand zu achten und größere Gruppenbildung zu vermeiden“.

Über Besim Karadeniz 2730 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.