Osterfeld for Future mit der Frage „Moral in Robotern“

Michael Mörike (Foto: privat)

Renommierter Wissenschaftler spricht im Kulturhaus Osterfeld darüber, wie Robotern Moral beigebracht werden könnte.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Nach mehreren Monaten reiner Online-Veranstaltung ist die Vortragsreihe „Osterfeld for Future“ nun wieder als Präsenzveranstaltung im Kulturhaus Osterfeld am Start. Am heutigen Dienstag ist der Diplom-Physiker und Vorstand der Integrata-Stiftung, Michael Mörike zu Besuch. Der Informatikpionier schaut auf fast 50 Jahre Erfahrung mit Computern zurück und beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit Ethik in der Informationstechnik.

In seinem Vortrag stellt Mörike die Frage, „wie man autonomen Robotern Moral beibringen“ könnte. Das neueste Werkzeug der Menschheit, die Künstliche Intelligenz, ermöglicht ihm, Maschinen mit Autonomie auszustatten. In nicht allzu ferner Zukunft werden wir daher eine Industrie sehen, der wir als Normalbürger autonome Roboter gerne und in großer Stückzahl abkaufen werden. Müssen diese dann Ethik oder wenigstens Moral beherrschen? Wenn ja, wie können wir es ihnen beibringen? Welche Voraussetzungen müssen dafür geschaffen werden? Gibt es dabei kulturelle Unterschiede?

Der Vortrag findet im Kulturhaus Osterfeld ab 19 Uhr im Großen Saal statt, der Eintritt ist frei, es wird jedoch um eine Spende gebeten. Der Vortrag wird aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3086 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.