Ladeinfrastruktur in Kieselbronn nimmt Fahrt auf

Freuen sich über die Inbetriebnahme der Ladeinfrastruktur und des E-Carsharings in Kieselbronn, von links: Rebecca Heckmann (deer GmbH), Hauptamtsleiter Philipp Kreutel, Ronny Walter (Raiffeisenbank Kieselbronn) und Rolf Kugele (stellvertretender Bürgermeister) Foto: deer GmbH

Kieselbronn geht mit zwei Ladestationen an den Start. Standorte für Ladestationen in Pforzheim nun recherchierbar.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Zwei öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge bietet nun auch die Gemeinde Kieselbronn an, die jeweils am Parkplatz der Festhalle beziehungsweise am Sportgelände Heinloch in der Eutinger Straße und in der Friedenstraße in der Nähe der Raiffeisenbank Kieselbronn stehen. An beiden Ladesäulen können jeweils zwei Elektrofahrzeuge mit bis zu 22 Kilowatt pro Stunde (Wechselstrom, AC) geladen werden. In Betrieb wurden die aus einem bundesweiten Förderprogramm geförderten Ladesäulen am vergangenen Mittwoch.

Die Ladeinfrastruktur soll einen „weiteren Baustein eines zukunftsfähigen Mobilitätskonzepts“ darstellen, so die Gemeinde in einer Pressemitteilung. An beiden Standorten steht jeweils ein Carsharing-Fahrzeug der Deer GmbH bereit, die mit einer App oder über die Homepage des Unternehmens nach einmaliger Registrierung des Führerscheins gebucht werden können. Damit können die Fahrzeuge stunden-, tage oder wochenweise gebucht werden, bezahlt wird dann entsprechend die genutzte Fahrzeit. Eine ausführliche Erläuterung des Projektes gibt es am 21. Juni 2022 auf dem Parkplatz der Festhalle in Form einer „Roadshow“, bei der das System und die Fahrzeuge getestet werden können.

Das Projekt der Gemeinde Kieselbronn und der deer GmbH wird durch die Raiffeisenbank Kieselbronn unterstützt. Vorstand Ronny Walter erläuterte die Gutscheinaktion, durch welche sich 100 Kunden der Raiffeisenbank einen „Cashback“ für Ihre erste Stunde mit dem E-Carsharing Fahrzeug sichern können. Die Gutscheine sind bei der Raiffeisenbank Kieselbronn sowie im Raiffeisen-Frischemarkt „Nah und Gut“ erhältlich.

Übersicht über alte und neue Ladestandorte in Pforzheim

Für den Ausbau des öffentlichen Ladenetzes in Pforzheim in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Pforzheim gibt es in der Zwischenzeit nähere Angaben über die geplanten 50 zusätzlichen Standorte, die im BürgerGIS der Stadt Pforzheim verzeichnet sind.

Allein für den Haidach, auf dem bisher noch keine Ladestation verfügbar ist, sind hiernach acht Ladesäulen mit je zwei Ladeplätzen geplant. Die Nordstadt, die bisher mit einer Ladestation auf dem Parkplatz des Hauptfriedhofes ausgestattet ist, bekommt sechs weitere Ladestationen.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3088 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.