Oster-Impfaktion mit bundesweiter Erkennbarkeit

Corona-Schutzimpfstoff "Janssen" von Johnson & Johnson (Foto: Mika Baumeister on Unsplash)

Rund zehn Prozent aller Corona-Schutzimpfungen in Deutschland am Ostermontag in Pforzheim verabreicht.

(Lesezeit: < 1 Minuten)

Auch wenn Pforzheim und der Enzkreis in der Impfstatistik des Landes Baden-Württemberg mit 66,1 Prozent bzw. 66,3 Prozent weiterhin ganz unten mitspielen und nur den Zollernalbkreis überholen, hat Pforzheim trotz Protestes von Impfgegnern in Sachen Impfen am Ostermontag landes- und bundesweit kurioserweise ganz oben mitgespielt.

Mit etwas über 100 Impfungen hat die „Impfstelle“ nämlich einen beträchtlichen Beitrag aller Corona-Schutzimpfungen am Ostermontag geliefert. In Baden-Württemberg wurden, so das Robert-Koch-Institut in seinen täglich veröffentlichten Zahlen, am 18. April 2022 exakt 481 Impfungen verabreicht, fast ausschließlich in Sonderimpfaktionen. Damit dürften rund ein Viertel aller baden-württembergischen Impfungen in Pforzheim stattgefunden haben.

Bundesweit wurden dem Robert-Koch-Institut für den 18. April 1.370 verabreichte Corona-Schutzimpfungen gemeldet, so dass man davon ausgehen kann, dass rund 10 Prozent aller in Deutschland verabreichten Corona-Schutzimpfungen in Pforzheim in der „Impfstelle“ in die Ärmel kamen.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3307 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.