Journalist Olaf Lorch-Gerstenmaier gestorben

Olaf Lorch-Gerstenmaier (Foto: Pforzheimer Zeitung/Georg Moritz)

Bekannter Pforzheimer Journalist stirbt mit nur 60 Jahren.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Im Alter von nur 60 Jahren ist der in Pforzheim bekannte Journalist Olaf Lorch-Gerstenmaier am vergangenen Wochenende gestorben. Der gebürtige Karlsruher und Wahl-Dietlinger erlag einem Krebsleiden, wie der Chefredakteur Marek Klimanski in einem umfangreichen Nachruf in der Pforzheimer Zeitung schreibt. Lorch-Gerstenmaier hinterlässt seine Ehefrau.

Olaf Lorch-Gerstenmaier war seit 1990 in der Redaktion der Pforzheimer Zeitung und dort in der Stadtredaktion tätig. Als journalistischer „Allrounder“ war er in vielen Themen zu Hause, von Lokalpolitik, Wirtschaft bis hin zu Themen des Feuilletons.

Seine Berufung war im Lokaljournalismus die Polizei- und Gerichtsreportage. Er war üblicherweise früher am Tatort, als andere Kollegen, hatte schneller das Gesamtbild, stellte an Pressesprecher vor Ort die Fragen zu Tathergängen so präzise, dass nach der Beantwortung für die Kollegen häufig nichts weiter mehr zu fragen blieb und Lorch-Gerstenmaier dann auch schon auf dem Rückweg in die Redaktion war. Und das hatte nichts mit Arroganz oder Abschätzigkeit zu tun, was man als Nachrichtenkollege ein wenig schmerzlich dadurch lernte, dass Lorch-Gerstenmaiers erster Beitrag meist schon online ging, bevor die Kollegen anderer Medien überhaupt in die Nähe ihrer Schreibtische zurückkamen.

Nicht nur als Lokaljournalist machte sich Lorch-Gerstenmaier einen Namen, sondern auch durch klassische, vielbeachtete Auslandsreportagen für die Pforzheimer Zeitung, die ihn zusammen mit Sebastian Seibel bis nach Armenien, in die Anden und Afghanistan führten und in denen er Land und Leute detailliert und nahbar beschrieb, ohne die politischen und wirtschaftlichen Situationen der Länder aus dem scharfen Auge zu verlieren.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3413 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.