Millionenschaden durch Brand im Brötzinger Tal

Brand in Entsorgungsbetrieb im Brötzinger Tal (Foto: Patrick Gerl)

Nachlöscharbeiten der Feuerwehr bis in die frühen Morgenstunden.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Beim Brand einer Lagerhalle eines Entsorgungsbetriebes im Industriegebiet Oberes Enztal im Brötzinger Tal am Donnerstagnachmittag ist es zu Schäden in Millionenhöhe gekommen, wie das Polizeipräsidium Pforzheim in Nachgang mitteilt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand gerieten aus bislang unbekannter Ursache mutmaßlich Abfallstoffe in Form von Papier, Kartonagen und Elektroschrott, die in der Halle abgelagert und zum Teil mit hochwertigen Pressmaschinen verpresst werden, in Brand.

Das Feuer wurde gegen 15:30 Uhr von einem Mitarbeiter gemeldet. Das Feuer griff schnell auf die gesamte Lagerhalle über. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sowie der Einsatzmaßnahmen wurde sowohl die Bundesstraße 294 sowie die Bahnstrecke entlang der Brandörtlichkeit für den Fahrzeug- und Bahnverkehr bis in den Abend gesperrt. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten ein Übergreifen des Feuers auf eine benachbarte leerstehende Lagerhalle eines anderen Unternehmens verhindern und waren mit Nachlöscharbeiten bis in die Mittagsstunden des Freitages beschäftigt. Die in Brand geratene Lagerhalle konnte jedoch nicht mehr gerettet werden.

Keine unmittelbar Verletzten zu beklagen

Die zum Zeitpunkt des Brandausbruchs anwesenden Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens konnten sich nach Brandentdeckung frühzeitig aus der Halle in Sicherheit begeben. Verletzte gab es keine, auf Seiten der Feuerwehr Pforzheim wurde ein Feuerwehrmann während des Einsatzes von einem Insekt gestochen. Unterstützt wurde die Feuerwehr unter anderem vom Technischen Hilfswerk mit einem Bagger und Radlager, zusätzliche Atemschutzgeräte wurden von den Freiwilligen Feuerwehren Birkenfeld und Calw zur Verfügung gestellt.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen derzeit nicht vor. Fünf unmittelbar neben der brennenden Lagerhallte geparkt abgestellte Fahrzeuge wurden durch die starke Hitzeeinwirkung zum Teil vollständig zerstört. Der durch das Brandgeschehen entstandene Schaden wird auf zirka fünf Millionen Euro geschätzt. Zur Beurteilung des Brandgeschehens wurden temporär auch ein Polizeihubschrauber und eine Drohne eingesetzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3212 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.