Pforzheim schneidet im Fahrrad-Klimatest 2022 sehr schlecht ab

ADFC Fahrradklima-Test 2022

Pforzheim bundesweit weiterhin nur auf dem vorletzten Platz bei Orten mit ähnlicher Bevölkerungsgröße.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Hinweis: Dies ist ein Archivbeitrag.
Dieser Beitrag ist im Archiv von PF-BITS. Hier eventuell angegebene Telefon- und Kontaktmöglichkeiten sowie Terminangaben sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Ein desaströses Ergebnis erzielt Pforzheim auch beim Fahrrad-Klimatest 2022 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. Mit der Gesamtnote von 4,5 (im Schulnotensystem) bewegt sich die Fahrqualität für Radfahrer weiterhin unterdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Orten mit einer Bevölkerungszahl zwischen 100.000 und 200.000 Einwohner. Hier reicht es bei 40 betrachteten Orten in Deutschland nur für Platz 38. Noch schlechter rangieren Hagen und Remscheid. Im Städtevergleich Baden-Württemberg in der obigen Ortsgröße ist Pforzheim weiterhin die Stadt mit dem schlechtesten Fahrrad-Klima. Ermittelt wurden die Pforzheimer Zahlen anhand von 382 Interviews.

Breite der Radwege und Mischverkehr mit Autos werden besonders bemängelt

In der Detailbetrachtung fällt insbesondere auf, dass sich Fahrradfahrer im Straßenverkehr benachteiligt und unsicher fühlen. So wird in der Einzelbewertung das Thema „Sicherheitsgefühl“ mit 5,1 bewertet, ebenso die Falschparkerkontrolle auf Radwegen, Ampelschaltungen für Radfahrer, die Breite der Radwege und das Fahren im Mischverkehr mit KFZ. Als Stärken bewerten Fahrradfahrer in Pforzheim geöffnete Einbahnstraßen in Gegenrichtung (2,9), die Wegweisung für Radfahrer (3,6) und die Erreichbarkeit des Stadtzentrums (3,7). Im Städtevergleich wird zudem der Winterdienst auf Radwegen positiv betrachtet, sowie das Empfinden der Zahl von Fahrraddiebstählen.

Eine vollständige Übersicht zum Fahrrad-Klimatests gibt es auf der Website des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4434 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.