Polizei zieht positive Bilanz zum „Speedmarathon“

Geschwindigkeitsblitzer (Symbolfoto)

Über 5.000 Fahrzeuge am "Speedmarathon 2023" überwacht.

(Lesezeit: < 1 Minute)

Das Polizeipräsidium Pforzheim hat sich am Freitag mit einer Vielzahl an Kontrollstellen am europaweiten Speedmarathon beteiligt. Rund 60 Polizeibeamte sind an 25 Kontrollstellen im gesamten Zuständigkeitsbereich in den Kreisen Pforzheim, Enzkreis, Calw und Freudenstadt eingesetzt gewesen.
Besonders positiv wird dabei bilanziert, dass sich die überwiegende Mehrheit der Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hielten, so das Präsidium in einer Mitteilung.

Bei insgesamt rund 5300 überwachten Fahrzeugen wurden 378 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Davon müssen 94 Fahrerinnen und Fahrer müssen nun mit einer Anzeige und 7 davon mit einem Fahrverbot rechnen. Des Weiteren ahndeten die Beamten 13 Verstöße aufgrund der Nutzung eines Mobiltelefons und Verstöße gegen die Gurt- und Helmpflicht.

Geschwindigkeit zählt immer noch zu den Hauptunfallursachen. Das Polizeipräsidium Pforzheim werde auch weiterhin konsequent Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4322 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.