Teilprojekte der A-8-Enztalquerung im Plan

Zehntes Treffen des Projektbegleitkreises zum Bauprojekt Enztalquerung an der Autobahn A 8 (Foto: Autobahn GmbH Südwest)

Projektbegleitkreis zur A-8-Enztalquerung trifft sich zum zehnten Mal.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Am Mittwoch traf sich zum zehnten Mal der Projektbegleitkreis zur Baumaßnahme der Enztalquerung der Autobahn A 8. Neben Informationen über die bisherigen Baufortschritte seit dem letzten Treffen im April gaben die Projektverantwortlichen auch einen Überblick über die Maßnahmen in der nächsten Zeit.

Auf der Baustelle informierte Projektleiter Christian Hauck zu den umgesetzten baulichen Meilensteinen. Hierzu zählt unter anderem die erfolgte Betonage des Überbaus der neuen Enzbrücke in Seitenlage. Er erläuterte in diesem Zusammenhang weiter, dass die Straßenbauarbeiten im Bereich der Anschlussstelle Pforzheim-Ost und der Enzbrücke bislang planmäßig verlaufen sind.

Noch in diesem Jahr wird daher die Verkehrsumlegung auf die neue Enzbrücke und die bereits fertiggestellte B-10-Behelfsbrücke erfolgen. Hauck erklärte, dass der Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe dann über die B-10-Behelfsbrücke und die neue Enzbrücke verläuft. Der Verkehr in Fahrtrichtung Stuttgart wird dann auf die bisherigen Richtungsfahrbahnen Karlsruhe gelegt. Nach Inbetriebnahme der neuen Enzbrücke, werden zudem die beiden Bestandsbauwerke über die B 10 und Enz in Fahrtrichtung Stuttgart abgebrochen. Im Anschluss daran starten die Arbeiten zum Neubau der beiden Brücken.

Weiterhin erläuterte Hauck, dass alle Teilprojekte nach Plan umgesetzt werden. Hierzu zählen beispielsweise der Ausbau der Anschlussstelle Pforzheim-Ost, der Bau der Stützwand im Bereich der Kieselbronner Kurve oder der Rohbau der Lärmschutzeinhausung am „Karlsruher Hang“ im Bereich der Richtungsfahrbahn Stuttgart. Fortschritte gibt es auch beim Neubau der Überführung Sallenbuschweg, die noch in diesem Jahr fertiggestellt werden soll. Damit steht Verkehrsteilnehmern wieder eine weitere Querung über die A 8 zur Verfügung.

Auch die Herstellung der Fahrstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart kam erfolgreich voran. Dasselbe gilt ebenso für den Bau der künftigen PWC-Anlage im Bereich der ehemaligen US-Tankstelle und den Bau des Schillbachdurchlasses.

Weitere A-8-Vollsperrungen geplant

Projektleiter Hauck berichtete über die in diesem Jahr anstehenden Bauarbeiten unter Vollsperrung der A 8. Demnach fand die erste Vollsperrung bereits im Juni statt. Im Rahmen dieser Vollsperrung wurde das Kappentraggerüst der Kreisstraßenbrücke K 9808 zurückgebaut. Ebenso erfolgte der Einhub der neuen Sallenbuschwegbrücke über die A 8.

Weitere Termine werden zum Abbruch der Unterführungsbauwerke Enz und B 10 notwendig. Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest strebt bei der Planung von Vollsperrungen stets die Bündelung von Arbeiten an. Die genauen Termine werden nach finaler Abstimmung mit allen Projektbeteiligten frühzeitig öffentlich kommuniziert.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4356 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.