Polizei rechnet mit vielen Teilnehmern an Rad-Demo

Fahrradfahrer (Symbolbild) (Foto: Sabina Fratila via Unsplash.com)

Verkehrsbehinderungen auf der Strecke zwischen Pforzheim und Neuhausen erwarte. Demonstrationen auch in weiteren Städten in Deutschland geplant.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Zur am Sonntag geplante Fahrrad-Demonstration zwischen Pforzheim und Neuhausen, die unter anderem von Aktivisten des lokalen Ablegers der Radinitiative „Critical Mass“ und Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) organisiert wird, rechnet die Polizei mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen in Pforzheim und Enzkreis“, wie das Polizeipräsidium Pforzheim mitteilt.

Die Versammlung findet zwischen 11 und 17 Uhr statt, wobei die Polizei zusätzlich auf die An- und Abreise vieler Teilnehmer am Morgen und am Abend hinweist. Die Polizei rechnet mit der Anreise von Radfahrern auch aus dem Stuttgarter und Karlsruher Raum, so dass auch mit Störungen auf der B 10 von Karlsruhe beziehungsweise Stuttgart zu rechnen ist, jeweils vor und nach der Demonstration.

Die Versammlungsstrecke selbst beginnt in der Pforzheimer Lindenstraße am Gebäude der dort beheimateten Staatsanwaltschaft und führt über die Bahnhofstraße und die Bleichstraße zum Kupferhammer. Von dort aus beginnt der Anstieg über Huchenfeld und Hohenwart bis zur Gemarkung Neuhausen. Danach fahren die Teilnehmer dieselbe Strecke wieder zurück.

Da nicht vorhergesagt werden kann, wie schnell sich die Versammlung fortbewegt, kann die Polizei keine konkreteren Angaben darüber machen, wann sich die Versammlung an welchem Teil der Strecke befinden wird. Wegen der erwarteten hohen Anzahl an Teilnehmern muss insbesondere auf der Landesstraße L 574 zwischen Kupferhammer und Neuhausen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Ein Überholen der Versammlungsteilnehmer wird nicht möglich sein.

Um die Verkehrssicherheit und einen störungsfreien Verlauf der Versammlung zu gewährleisten, wird die Polizei mit mehreren Beamten im Einsatz sein. Besucher des Faschingsumzuges in Neuhausen, der ebenfalls am Sonntag stattfinden wird, werden gebeten, möglichst frühzeitig anzureisen. Nach aktuellem Stand kann davon ausgegangen werden, dass die Landesstraße 574 zwischen Pforzheim und Neuhausen bis mindestens 12 Uhr regulär befahren werden kann.

Bundesweit Demonstrationen und „Schweigeminute“ geplant

Zwischen 11 und 13 Uhr soll nicht nur in Pforzheim demonstriert werden, sondern auch in anderen Städten in Deutschland in Form von „#VisionZero“-Gedenkfahrten. Verbunden mit den Demonstrationen soll jeweils eine Schweigeminute der Teilnehmer zu Ehren des verunglückten Andreas Mandalka alias „Natenom“ sein. Geplant sind nach Angaben von „Critical Mass“ unter anderem Demonstrationen in Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, Mainz, Marburg, Offenburg, Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm, Wiesbaden und Würzburg.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4434 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.