Veranstaltungen zum Gedenktag am 23. Februar 2018

Die monatliche Friedensandacht um das Nagelkreuz von Coventry, die immer am letzten Freitag eines Monats in der Taufkapelle der evangelischen Stadtkirche abgehalten wird, fällt diesen Februar auf den 23. Februar. Um 12 Uhr beginnt die Andacht.

Um 16 Uhr beginnt auf dem Hauptfriedhof die Zentrale Gedenkveranstaltung zum 23. Februar 1945. Im Anschluss daran findet die Kranzniederlegung am Großkreuz statt. Dekanin Christiane Quincke (Evangelische Kirche) spricht Worte des Gedenkens und Pfarrer Georg Lichtenberger (Katholische Kirche) das Gebet. Musikalisch umrahmt wird die Gedenkfeier durch Choräle der Bläsergruppe des Feuerwehr-Musikzuges Pforzheim unter der Leitung von Dr. Bernd Windelband. Im Rahmen der Gedenkfeier wird das Wandernagelkreuz an Vertreter der evangelischen Partnergemeinde der Stadtkirchengemeinde Pforzheim aus Michendorf-Wildenbruch übergeben. An der Gedenkveranstaltung auf dem Hauptfriedhof nimmt auch eine Delegation aus Pforzheims baskischer Partnerstadt Gernika teil.

Ebenfalls um 16 Uhr gibt es im Kommunalen Kino Pforzheim, die Aufführung des Dokumentarfilmes „Die Bombennacht“, in dem sich Zeitzeugen an die Bombadierung Pforzheims erinnern. Aufgeführt wird der Film nochmals am Samstag um 16 Uhr. Der Film dauert 45 Minuten, der Eintritt ist gegen eine freiwillige Spende frei.

Ab 17:45 Uhr sammelt sich die „Initiative gegen Rechts“ auf dem Platz der Synagoge zu einem Demonstrationszug, der ab 18 Uhr in Richtung Marktplatz startet und dort gegen 18:45 Uhr ankommt. Anschließend gibt es dort eine Kundgebung, die bis etwa 19:15 Uhr dauert.

Um 18 Uhr gibt es im Kulturhaus Osterfeld im Großen Saal und den Innenhof des Kulturhauses „Lesung & Lichtermeer“ mit Akteuren des Amateurtheatervereins Pforzheim und Schülerinnen und Schülern der Osterfeld-Realschule.

Ebenfalls ab 18 Uhr startet am Kupferhammer ein Geschichtsspaziergang der Löblichen Singer, bei dem Christina Klittich unter anderem Stolpersteine vorstellt, die auf dem Weg über die Bleichstraße und Waisenhausplatz in Richtung Marktplatz verlegt sind. Am Marktplatz endet auch der Spaziergang pünktlich zur offiziellen Kundgebung.

Um 19:30 Uhr beginnt auf dem Marktplatz die Gedenkveranstaltung „Lichtermeer“. Im Rahmen dieses Gedenkens findet eine von Dekanin Christiane Quincke anmoderierte Kundgebung mit einer Ansprache von Oberbürgermeister Peter Boch sowie einer kurzen Lesung statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zünden Kerzen an, die im „Stadtlabor“ (Rathauspavillon am Marktplatz) erhältlich sind. So entsteht ein Meer aus Lichtern, während die Glocken der Pforzheimer Kirchen zwischen 19.50 und 20.10 Uhr zum Gedenken an die Minuten des Angriffs geläutet werden. Der gemeinsame Segen der verschiedenen Religionen schließt die Veranstaltung ab.

Über Besim Karadeniz 258 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.