Zweite A8-Sperrung – aus Fehlern gelernt

Zweite A8-Vollsperrung mit im Detail verfeinerter Verkehrsführung. Voraussichtlich nur unwesentlich frühere Aufhebung der Sperrung.

Lesezeit: 4 Minuten

Schon auf unserem Probedurchgang am Donnerstag zeigte sich, dass das Regierungspräsidium und die Stadtverwaltung zur zweiten A8-Vollsperrung in diesem Jahr ihre Hausaufgaben gemacht hatten. Neben dem Aufbau der temporären Ampelanlagen, unter anderem an den Autobahnzufahrten Pforzheim-Nord, -Ost und an der Einmündung der K 4530 in die B 294 wurden entlang der Umleitungsstrecken in der Stadt und insbesondere im Stadtteil Eutingen temporäre Halteverbote ab Freitag, 9 Uhr eingerichtet.

Halteverbote in der Eutinger Gartenstadt zur zweiten Autobahnsperrung 2018

Das war insbesondere in der Gartenstadt im Osten Eutingens eine deutliche Verbesserung zur ersten Sperrung im April. Denn da sorgten mehrere dort abgestellte LKW für extrem zäh fließenden Verkehr auf beiden Seiten, weil der ortsauswärtige Verkehr mehrfach den parkenden Hindernissen ausweichen musste. Doch die Kreuzung der Eutinger Hauptstraße und der Julis-Heydegger-Straße war für viele LKW-Fahrer wieder eine echte Herausforderung.

LKW-Nadelöhr Kreuzung Eutinger Hauptstraße/Julius-Heydegger-Straße

Samstag pfui, Sonntag hui

Dass es am Samstag hoch her gehen würde, wurde schon am Vormittag deutlich. Neben dem üblichen samstäglichen Straßenverkehr zog der aus der Autobahn ausgeleitete Verkehr durch die Stadt. Und obwohl der Autobahnverkehr nach Karlsruhe gemäß der ausgeschilderten Umleitung über Eutingen und Kieselbronn geleitet werden sollte, fuhren viele Autofahrer – wohl angeleitet durch ihre Navigationssysteme – wieder lieber mitten durch die Stadt.

Hohes Verkehrsaufkommen an der B 10 vor der Autobahnzufahrt Pforzheim-Ost

Auf der anderen Seite fuhren viele Autofahrer nicht erst an der Ausfahrt Pforzheim-Nord aus der Autobahn heraus, sondern schon an der Ausfahrt Pforzheim-West. Der Verkehr quälte sich dann ebenfalls mitten durch die Stadt, da die meisten Navigationssysteme die Fahrer dann nicht an die Autobahnzufahrt Pforzheim-Ost gelotst hatten, sondern an die Zufahrt Pforzheim-Süd.

Ebenfalls dicke Luft an beiden Tagen an der Achse Georg-Feuerstein-Straße/Jägerstraße zwischen der B 10 und der U 28

Am Sonntag lief es dann deutlich besser, sicher auch aufgrund des weitgehend fehlenden LKW-Verkehrs, der aufgrund des Sonntagsfahrverbotes erst wieder ab 22 Uhr rollen durfte. Zeitweise war selbst am Sonntagmittag der Verkehr fast kaum von normalem Werktagsverkehr in der Stadt zu unterscheiden. Gegen Abend lebte dann auch Sonntag der Verkehr deutlich auf.

Bauarbeiten und Sperrung wohl nicht früher zu Ende

Nach aktuellen Aussagen der Bauleitung wird die Autobahn wohl auch am Abend und in der Nacht gesperrt bleiben, da die Bauarbeiten noch andauernd und größere Reparaturarbeiten an Leitanlagen notwendig sind.

Offiziell ist das Ende der Sperrung mit 6 Uhr am Montagmorgen angegeben und die Bauleitung zeigt sich zuversichtlich, dass spätestens bis zum montagmorgentlichen Berufsverkehr die Autobahn wieder durchgängig befahrbar sein dürfte.

Über Besim Karadeniz 807 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.