„Pforzheimer PopUp Kultur“ geht in die letzte Woche

Bild: wordle.net

Zu Beginn der Sommerferien bereichern Veranstaltungen der „Pforzheimer PopUp Kultur“ nochmals die Innenstadt. Fortsetzung im Herbst.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Das Kulturamt Pforzheim lädt am kommenden Wochenende wieder in die Innenstadt zur letzten Woche von „Pforzheimer PopUp Kultur“. Mit dieser Veranstaltung wird die Fußgängerzone zur Bühne für Kleinkunst vom Feinsten.

Die „Corona Cops“, die Sondereinheit, auf die alle schon gewartet haben, sind am Donnerstag, 6. August, in der Fußgängerzone unterwegs. Die Corona Cops, Knall und Peng, sind mit Maßband, Abstandhalter und Desinfektor auf Kontrollgang. Ihr Leitsatz: „Keine Verstöße durch Präsenz!“ Doch wer meint, er kommt einfach so an den beiden vorbei – der täuscht sich. Da wird gemessen, befragt, abgestraft und bei vorbildlichen Verhalten auch mal ein Orden angeheftet. Und sollte Covid 19, der Schurke, auftauchen, wird auch mal geschossen!

Musik aus dem populären Jazzbereich erklingt am Donnerstag, 6. August, in der Fußgängerzone. Der Saxophonist Florian Wolpert und der Pianist Rüdiger Wolf, die bereits seit ihrem Studium zusammen Musik machen, spielen Stücke wie „Bei mir bist du schön“ oder „What a Wonderful World“ und „Mr. Bojangles“, sowie „Evergreens“ von den Beatles, Stevie Wonder und Eric Clapton.

Nach längerer Corona-bedingter Pause startet der Chor „TonArt Pforzheim e. V.“ einen Neuanfang mit dem Auftritt in der Pforzheimer Fußgängerzone am Samstag, 8. August. „Neuanfang“ ist auch Titel des Kurzprogramms.

Mit dem „Rhythmic Choir“ tritt am Samstag, 8. August, ein weiterer Chor in der Innenstadt an der Enz auf. Groovende Rhythmen, nuancenreiche Dynamik und Finest Blend, das sind die Schlagwörter, die ihre Auftritte auszeichnen.

Änderungen bei den angegebenen Aktionen sind vorbehalten. Beim Kulturamt können unter der Telefonnummer 07231 39-3932 die genauen Uhrzeiten angefragt werden. Weitere Infos gibt es auch auf der Website der Stadt unter www.pforzheim.de/popupkultur

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1638 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.