Grüne Liste fordert Baumschutzsatzung für die Kernstadt

Forderungen nach Erlass einer Baumschutzsatzung für Pforzheims „Grünes Gold“.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Die Grüne Liste im Gemeinderat fordert weiterhin eine Baumschutzsatzung für die Pforzheimer Kernstadt, da die Stadt einen „stetig abnehmenden alten Baumbestand, dezimiert durch Fällungen in privaten Grundstücken, aber auch in den stadteigenen Grünanlagen, Alleen und auf dem Hauptfriedhof“ habe. Das schreibt sie in einem aktuellen Gemeinderatsantrag, der letzte Woche an Oberbürgermeister Peter Boch gegangen war.

„Wir fordern weiterhin, dass eine Baumschutzsatzung für die Pforzheimer Kernstadt erlassen wird, denn gerade hier wird in Zukunft der Klimawandel gravierende Folgen haben, wenn wir nicht rechtzeitig entgegensteuern“, so Fraktionssprecher Axel Baumbusch in einer Pressemitteilung. Häufig würden sich in dieser Angelegenheit Bürgerinnen und Bürger der Stadt an die Grüne Liste wenden, mit „großem Unverständnis über die überraschenden Fällungen“. Genannte Gründe seien übertriebenes Sicherheitsdenken, fallendes Laub im Herbst, störender Schatten, angeblicher falscher oder störender Standortbei Bebauung oder ähnliches.

Baumschutzsatzung ein „legitimes, rechtliches Instrument“

Eine Baumschutzsatzung, auch Gehölzschutzsatzung, Baumschutzordnung oder Baumschutzverordnung genannt, ist ein legitimes, rechtliches Instrument, das neben der Eingriffs-Ausgleichs-Regelung und verbindlichen Bauleitplanungen (Bebauungsplan) angesiedelt ist und von diesen getrennt betrachtet werden muss, so die Fraktion. „Bäume sind dringend notwendiger und nicht ersetzbarer Schutz vor dem Klimawandel. Denn gerade in der aktuellen Situation mit zunehmend heißen Sommermonaten und dem drohenden weiteren Klimawandel müssen möglichst viele Bäume erhalten werden“, so Baumbusch weiter. Sie bindeten erhebliche Mengen CO2 aus der Atmosphäre und Wasser und seien ein über Jahre hinweg gewachsenes Kleinbiotop. „Wichtig in Zeiten des Wassermangels durch trockene Sommer wie es aktuell zu erleben ist, so Baumbusch. Ebenso seien Bäume teilweise jahrzehnte- und manchmal sogar jahrhundertealte Naturdenkmale und manchmal auch ein Stück Pforzheimer Stadtgeschichte. „Die meisten Großstädte Deutschlands, wie Augsburg, Bamberg, Göttingen, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Offenbach, Stuttgart und zahlreiche weitere haben diese Notwendigkeit und die Gesetzeslücken schon erkannt und die Bäume mit einer Baumschutzsatzung unter besonderen Schutz gestellt“, so Stadträtin Petra Bösl.

(Pressemitteilung Grüne Liste/bka)

Über Besim Karadeniz 1733 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.