Weiterer leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit im November 2020

Arbeitslosigkeit in Pforzheim sinkt etwa im gleichen Maße wie die Gesamtquote für Baden-Württemberg. Weiterhin hohe Kurzarbeiterquote.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Die Arbeitslosenquote ging im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 7,6 Prozent zurück. Vor einem Jahr lag sie bei 5,4 Prozent. Damit belegt Pforzheim unter allen 44 Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg, hinter Mannheim (7,4 Prozent), den letzten Platz. Insgesamt waren 5.233 Menschen arbeitslos gemeldet, davon 2.621 (50,1 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 2.612 (49,9 Prozent) in der Grundsicherung. Im November wurden 181 Stellenangebote gemeldet, drei oder 1,7 Prozent mehr als im Vormonat und 64 oder 26,1 Prozent weniger als im November 2019. Derzeit sind 800 offene Stellenangebote im Bestand, 260 oder 24,5 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Landesweit beträgt die Arbeitslosenquote im November 4,2 Prozent, das ist ein Rückgang um 0,1 Prozent zum Vormonat, so dass Pforzheim seinen Abstand zum Landesdurchschnitt auf nun 3,4 Prozent verringern konnte.

„Die aktuellen Zahlen sind ermutigend“, kommentierte die Chefin der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, Martina Lehmann, die aktuellen Zahlen. Der ab November angeordnete Lockdown light mit erneuten Zwangspausen für viele auch im Nordschwarzwald stark vertretene Branchen wie etwa dem Hotel- und Gaststättengewerbe, hat sich bisher nicht negativ auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit ausgewirkt. Durch die im Frühjahr gemachten Erfahrungen waren viele Betriebe besser vorbereitet und die Aussicht auf die baldige Verfügbarkeit eines Impfstoffs stimmt die Unternehmen zuversichtlich. Deshalb ist die Bereitschaft, durch die Inanspruchnahme von Kurzarbeit die Beschäftigten zu halten, weiter sehr hoch.

Kurzarbeiterquote deutlich angestiegen

Nach dem Lockdown light ist die Zahl der neu eingegangenen Anzeigen auf konjunkturelles Kurzarbeitergeld im November wieder deutlich gestiegen. Bei der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim gingen für das gesamte Geschäftsgebiet 489 Anzeigen für 5.361 Personen ein. Anzeigen bilden ab, ob und in welchem Umfang Betriebe Kurzarbeit planen. Erst wenn die Löhne abgerechnet sind und der Antrag bei der Agentur für Arbeit gestellt wurde, zeigt sich, in welchem Umfang tatsächlich kurzgearbeitet wurde.

Zur tatsächlich realisierten Kurzarbeit liegt eine neue Hochrechnung vor. Nach dieser waren im Juli im Bezirk der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim 34.392 Beschäftigte in 2.724 Unternehmen in Kurzarbeit. Im Juni waren es noch 43.386 Beschäftigte in 3.323 Betrieben. Da Unternehmen drei Monate Zeit haben, den Antrag auf Kurzarbeitergeld bei der Arbeitsagentur einzureichen, liegen die Zahlen für die realisierte Kurzarbeit erst mit zeitlicher Verzögerung vor.

(Pressemitteilung Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 2421 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.