Vorgehen zum Testen von Personal in Kitas und Schulen

Nasenabstrich Symbolbild (Foto: Mufid Majnun, Unsplash.com)

Stadt übernimmt das Testkonzept vom Land und bereitet sich für ein ergänzendes Testangebot vor.

(Lesezeit: 3 Minuten)

In Pforzheim wird mit der Öffnung der Kitas und Schulen das – mit der Stadt in keiner Weise abgestimmte – Landeskonzept für die Testung des Personals an Kitas sowie der Lehrerinnen und Lehrer umgesetzt. Dieses sieht vor, dass zweimal in der Woche eine Testung pro Person in Apotheken oder Arztpraxen möglich sein wird.

Die Stadt Pforzheim hat für ein ergänzendes Testangebot 32.000 Antigen-Schnell-Tests aus der Notreserve des Landes bestellt. Hierbei handelt es sich um Tests, die eine eingewiesene Person an der zu testenden Person anwendet. Vorerst nicht zum Einsatz kommen in Pforzheim sogenannte Selbsttests. Oberbürgermeister Boch bemerkt dazu: „Wir haben uns bewusst gegen das Vorgehen der Stadt Tübingen entschieden, mit Selbsttests zu arbeiten, die bislang noch nicht zugelassen sind. Davon wurde uns ärztlicherseits dringend abgeraten“. Die Stadt werde dem medizinischen Ratschlag folgen.

Wenn die Rückmeldung des Landes zur Zuteilung der Antigen-Schnelltests vorliegt, wird die Stadt ein das Landesangebot ergänzendes Testangebot machen. „Dieses wird dann durch Selbsttests ergänzt, sobald diese zugelassen und auf dem Markt verfügbar sind“ schließt Bürgermeister Frank Fillbrunn.

DRK bietet Ausbildung in Sachen Schnelltests an

Der DRK-Kreisverband bietet unabhängig von den Testungen von Personal von Kitas und Schulen eine Ausbildung für die Durchführung von Antigen-Schnelltests an, wie der DRK mitteilt. eben Themen wie Hygieneregeln sowie An- und Ablegen der Schutzkleidung trainieren die Teilnehmer auch das kontaktlose Verhalten mit dem Gegenüber und den Umgang mit dem Untersuchungsmaterial. Zudem werden der Nasen- und der Rachenabstrich geübt.

Erste Termine für solch eine Ausbildung stehen bereits fest: am Mittwoch, 3. März 2021, von 9 bis 11 Uhr und am Montag, 8. März 2021, von 16 bis 18 Uhr in den DRK-Ausbildungsräumen an der Kronprinzenstraße 22. Die Kosten belaufen sich auf 130 Euro (komplette Schutzausrüstung wird gestellt). Jeder Teilnehmer wird vorab per Schnelltest untersucht, ob das Mitmachen zulässig ist. Interessierte melden sich bei der Info-Zentrale des Kreisverbandes unter Telefon 07231-373-0.

Update vom 18. Februar 2021

Nach Angaben des DRK-Kreisverbandes sind kurz nach der Veröffentlichung der ersten beiden Termine diese innerhalb weniger Stunden ausgebucht gewesen.

Das Ausbilderteam arbeitet derzeit jedoch aufgrund der großen Nachfrage daran, weitere Termine in Kürze  anzubieten. Interessierte melden sich telefonisch unter 07231-373-0.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim, DRK-Kreisverband Pforzheim, bka)

Über Besim Karadeniz 2082 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.