Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit in Pforzheim im Juli 2021

Saisonal unüblicher Rückgang der Arbeitslosigkeit. Weiterhin aber noch deutlich höhere Arbeitslosigkeit, als vor der Pandemie.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte und im Vergleich zum Vorjahr um 0,9 Prozentpunkte auf 6,9 Prozent zurückgegangen. Damit liegt Pforzheim, vor Mannheim (7,2 Prozent), auf dem vorletzten Platz in Baden-Württemberg. Landesweit liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,8 Prozentpunkten, auch hier gibt es im Vormonat eine Veränderung von minus 0,1 Prozent. Im Enzkreis liegt die Arbeitslosenquote bei 3,3 Prozent. Nicht ganz unbedeutend ist der Umstand, dass üblicherweise zum Sommer hin die Arbeitslosigkeit aufgrund des Endes vieler befristeter Arbeitsverhältnisse steigt, das in diesem Jahr aber nicht der Fall ist.

Insgesamt waren 4.797 Menschen arbeitslos gemeldet, davon 2.123 (44,3 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 2.674 (55,7 Prozent) in der Grundsicherung. Im Juli wurden 288 Stellenangebote gemeldet. Das waren 61 oder 26,9 Prozent mehr als im Vormonat und 126 oder 77,8 Prozent mehr als im Juli 2020. Derzeit sind 1.123 offene Stellenangebote im Bestand, 345 oder 44,3 Prozent mehr als vor einem Jahr.

„Die Situation auf dem Arbeitsmarkt im Nordschwarzwald hat sich im Juli weiter verbessert“, freut sich Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim. „Bei aller Freude über die positive Entwicklung dürfen wir nicht übersehen, dass dennoch noch gut 2.300 Menschen mehr arbeitslos sind als vor der Corona Pandemie und wir nach wie vor viele Arbeitsplätze mit Kurzarbeitergeld sichern müssen. Es liegt also noch ein hartes Stück Arbeit vor uns, bis wir am Arbeitsmarkt wieder das Vorkrisenniveau erreicht haben werden,“ so Lehmann weiter.

Auch Kurzarbeitsanzeigen gehen zurück

Die Anzeigen für Kurzarbeit gingen weiter zurück. Im Juli sind bei der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim für den gesamten Arbeitsmarktbezirk Nagold-Pforzheim 25 Anzeigen auf konjunkturelles Kurzarbeitergeld für 217 Beschäftigte eingegangen. Zum Vergleich: Im Juli 2020 hatten 146 Unternehmen Kurzarbeit für 2.289 Beschäftigte angezeigt.

Gleichzeitig liegt eine neue Hochrechnung vor, wie viel Kurzarbeit tatsächlich realisiert wurde: Im März haben 22.473 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in 2.734 Betrieben oder Betriebsabteilungen kurzgearbeitet. Da Unternehmen drei Monate Zeit haben, den Antrag auf Kurzarbeitergeld bei der Arbeitsagentur einzureichen, liegen die Zahlen für die realisierte Kurzarbeit erst mit zeitlicher Verzögerung vor.

(Pressemitteilung Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim,bka)

Über Besim Karadeniz 2545 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.