34 Pforzheimer Studierende erhalten „Deutschlandstipendium“

34 Pforzheimer Studierende erhalten Deutschlandstipendium (Foto: Foto: Hochschule Pforzheim/Cornelia Kamper)

Bundesweite Förderung feiert an der Hochschule Pforzheim ihr zehnjähriges Bestehen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Klugen Köpfen das Studium durch finanzielle Unterstützung zu erleichtern, ist das Ziel des bundesweit angebotenen Deutschlandstipendiums. Seit zehn Jahren profitieren auch vielversprechende Talente der Hochschule Pforzheim von den monatlichen Zuwendungen. Dabei zeichnen sich alle Stipendiaten sowohl durch ihre akademischen Leistungen als auch ihr soziales Engagement aus. In der Förderperiode 2021/22 dürfen sich 34 Pforzheimer Studierende über die Förderung freuen, die in diesem Jahr je zur Hälfte von insgesamt 14 regionalen Unternehmen, Stiftungen und Vereinen sowie dem Bund getragen wird.

Professor Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim, nutzte sein Grußwort anlässlich des Festakts am Donnerstagabend im Walter-Witzemann-Hörsaal, um den Förderern zu danken und die diesjährigen Stipendiaten zu beglückwünschen: „Sie haben es sich durch Fleiß, Einsatzbereitschaft und Engagement verdient und können deshalb mit Fug und Recht stolz auf sich sein!“

Inklusive der Förderperiode 2021/2022 wurden in den vergangenen zehn Jahren mehr als 400 Deutschlandstipendien an der Hochschule Pforzheim vergeben. Mehr als eine dreiviertel Million Euro an Spenden wurden hierfür eingeworben. Insgesamt 34 Unternehmen und Einrichtungen aus Pforzheim und der Region haben sich seitdem an dem Programm beteiligt. Zusammen mit dem Beitrag des Bundes konnten auf diese Weise mehr als 1,5 Millionen Euro Stipendienmittel an die Studierenden ausgezahlt werden.

Förderer der ersten Stunde ist der Lions Club Pforzheim-Enz, der seit zehn Jahren ohne Unterbrechung jährlich Studierende für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement auszeichnet. Eine einmalige Unterstützung, die die Hochschule Pforzheim mit einer Ehrenurkunde für den Serviceclub würdigte, die Rektor Ulrich Jautz an den amtierenden Vorsitzenden der Lions Pforzheim-Enz, Andreas Herrmann, übergab.

(Pressemitteilung Hochschule Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 2730 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.