Tempo-30-Beschilderung bis Ende Juni abgeschlossen

Tempo 30

Großteil der Beschilderung zum Lärmaktionsplan aufgestellt. Bis Ende Juni folgen die letzten drei Teilabschnitte. Bürgermeisterin appelliert an Autofahrer.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Die Auswirkungen des vom Bund geforderten und vom Gemeinderat abgesegneten Lärmaktionsplanes für Pforzheim zeigt seit einigen Wochen größere Auswirkungen auf den Straßen. So wurden einige Durchgangsstraßen mit besonders hohem Lärmniveau mit einem Tempolimit auf 30 Stundenkilometer versehen, teils durchgängig den gesamten Tag über, auf stark befahrenen Straßen wie beispielsweise auf dem Innenstadtring auch mit auf die Nacht zeitbeschränktem Tempolimit, teilweise auch mit fragwürdig schlecht zu sehender Beschilderung und unsinnigen Auszeichnungen, wie beispielsweise in der Zerrennerstraße, wo vor der Kreuzung zur Leopoldstraße nach dem Tempo-30-Bereich der Zerrennerstraße wieder Tempo 50 ausgeschildert ist, um nach der Kreuzung wieder Tempo 30 zu sehen.

Zum heutigen Tag erklärt die Stadt, dass nun die „Teilabschnitte 4 und 5“ der Tempo-30-Beschildung abgeschlossen ist. Neu beschildert sind nun jeweils die Bereiche Luisenstraße, Tunnelstraße, Berliner Straße, Westliche Karl-Friedrich-Straße, Zerrennerstraße, Leopoldstraße, Bleichstraße, Dillsteiner Straße, Altstädter Kirchenweg, Deimlingstraße, St.-Georgen-Steige, Wurmberger Straße, Calwer Straße, Holzgartenstraße und Tiergartenstraße.

Appell von Bürgermeisterin Schüssler an Autofahrer zu Einhaltung des Tempolimits

Umweltbürgermeisterin Sibylle Schüssler appelliert an alle Autofahrerinnen und Autofahrer: „Halten Sie sich entsprechend der Beschilderung an Tempo 30. Sie tragen damit zu einer wahrnehmbaren Lärmentlastung und vor allem zu einem gesünderen Wohnumfeld für Ihre Mitmenschen bei. Nicht zuletzt tragen niedrigere Geschwindigkeiten auch zu mehr Verkehrssicherheit bei, insbesondere für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende.“

Die verbleibenden drei Teilabschnitte sollen nun bis zum 1. Juli 2022 beschildert werden, um dann den Lärmaktionsplan der Stadt hinsichtlich von Geschwindigkeitsbeschränkungen für den Straßenverkehr vollständig umzusetzen. Diese Bereiche umfassen dann die Zeppelinstraße, Eutinger Straße, Lindenstraße, Parkstraße, Östliche Karl-Friedrich-Straße, Gartenstadt und die Eutinger Hauptstraße – die Büchenbronner Straße, Carl-Schurz-Straße und Pforzheimer Straße – sowie die Hirsauer Straße, Anshelmstraße, Hohenzollernstraße, Jahnstraße, Schellbronner Straße und Huchenfelder Hauptstraße.

Insgesamt werden dann im Rahmen des Lärmaktionsplans insgesamt 680 Schilder neu aufgestellt werden. 418 Tempo-30-Schilder und 249 Schilder mit Zusatzinformationen wie Lärmschutz oder Zeitbegrenzungen. Die Schilderstandorte sollen im Nachhinein überprüft und bei Bedarf die Regelungen vereinfacht werden.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3415 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.