Klimaschutz-Werbekampagne der Stadt wieder am Start

Werbekampagne der Stadt zum Klimaschutz (Fotomontage: Stadt Pforzheim)

Kampagne soll auf Folgen des Klimawandels drastisch hinweisen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Bereits im Frühsommer hat die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule Pforzheim eine Plakatkampagne zum Klimaschutz entwickelt und auf Werbetafeln an Straßenrändern einblenden lassen. Die Stadt startet nun eine zweite Welle, die bereits seit 19. September bis zum 2. Oktober 2022 wieder auf digitalen Werbetafeln im Stadtgebiet erscheint.

„Der Klimawandel ist eine der größten gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft, die die Aufmerksamkeit und das Handeln Aller bedarf“, so Sibylle Schüssler, Pforzheimer Bürgermeisterin für Planen, Bauen, Umwelt und Kultur. „Dieses wichtige Thema muss dauerhaft in unseren Köpfen bleiben, und wir müssen stetig daran arbeiten, Pforzheim klimafreundlicher und klimaresilienter zu gestalten.“

Klimaschutz-Plakatmotiv der Stadt Pforzheim mit Gasometer im Eis

Zwei Motive stellen bekannte Pforzheimer Bauten in einem extremen Klimawandelzustand dar: diesmal der Pforzheimer ZOB unter Wasser und das Gasometer umringt von Eis. Mit diesen Motiven soll diese Plakatkampagne auf die lokalen Auswirkungen des Klimawandels in Pforzheim aufmerksam machen und zum Handeln motivieren.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3316 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.