Misslungener Schockanruf führt zu zwei Festnahmen

Aufmerksamer Angerufene informiert Polizei.

(Lesezeit: < 1 Minute)

Festgenommen worden sind am Mittwochnachmittag zwei Personen im Zusammenhang mit der Betrugsmasche „Schockanrufe“.

Ein 67-jähriger Mann aus Pforzheim erhielt am Mittwochmittag einen Anruf von einem vermeintlichen Polizisten, welcher ihm vorgaukelte, ein naher Familienangehöriger habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Um eine Inhaftierung abzuwenden, sei ein Geldbetrag im fünfstelligen Bereich als Kaution erforderlich. In der Folge übernahm dann ein angeblicher Staatsanwalt das Telefonat, um weitere Details zu besprechen. Es wurde schließlich eine Geldübergabe im Stadtbereich Pforzheim vereinbart.

Hierbei konnten zwei Männer im Alter von 36 und 20 Jahren, welche als Abholer fungierten, durch Polizeikräfte festgenommen werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Pforzheim dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Die beiden Personen befinden sich seither in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4226 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.