Programm für die Smart City Days 2020 vorgestellt

Stellen das Programm für die Smart City Days vor, von links: Oberbürgermeister Peter Boch, Digitalisierungsbeauftragter Kevin Lindauer, Geschäftsführer der WFG Nordschwarzwald Jochen Protzer, Vereinsvorsitzender der Medien-/IT-Initiative Pforzheim e.V. Erwin Geisler und Marina Gerth von der Stabstelle Digitalisierung Enzkreis (Foto: Stadt Pforzheim/Ljiljana Berakovic)

Praxisbezogeneres Programm zu Smart Cities. Zum ersten Mal ein "Hackathon" als Programmierevent.

(Lesezeit: 4 Minuten)

Die Smart City Days gehen in ihre dritte Runde. Seit dem Jahr 2018 bietet dieses Veranstaltungsformat einen jährlichen Ausblick auf die digitale Stadt von morgen: In diesem Jahr dürfen sich die Pforzheimerinnen und Pforzheimer, aber auch alle Interessierten von außerhalb, im Zeitraum vom 7. bis zum 11. Oktober 2020 über ein vielfältiges und informatives Angebot freuen. Viele der Veranstaltungen können digital besucht werden, was eine Teilnehmerbegrenzung auch in der aktuellen Zeit hinfällig macht. „Nachdem wir uns im vergangenen Jahr mit der ‚Bildung für die Stadt von morgen‘ beschäftigt haben, legen wir dieses Mal den Fokus auf die Chancen der Digitalisierung für unsere Gesellschaft insgesamt“, erläutert Oberbürgermeister Peter Boch. „Diese Chancen wollen wir aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten.“ Er freue sich auf eine breite Beteiligung und Teilnahme an den digitalen Veranstaltungen. Denn die Digitalisierung betreffe die Stadtgesellschaft in ihrer gesamten Breite.

Die zentrale Frage, welche Chancen die Digitalisierung für unsere Gesellschaft bietet und wie wir diese als Stadt nutzen können, beantwortet bereits am Donnerstag, 8. Oktober, um 18 Uhr, ein breitgefächertes Podium aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. An diesem „Main Event“ der Smart City Days werden unter anderem die IT-Chefin bei Microsoft Deutschland, Anna Kopp, der Botschafter von Estland, Alar Streimann und der „Chief Digital Officer“ der Stadt München, Thomas Bönig, spannende und interessante Impulse geben. Als Moderator wird Oberbürgermeister Boch durch den Abend führen und sich mit den Gästen austauschen. Die Abendveranstaltung wird dieses Jahr digital stattfinden und live aus einem Studio übertragen.

Auf dieser Website ist auch das Gesamtprogramm der Smart City Days 2020 abrufbar. Unter anderem der zweitägige Hackathon, der in diesem Jahr mit Interessierten Teilnehmern das Thema „Diversity & Inclusion“ behandeln wird. Die Teilnehmer haben hierbei die Möglichkeit, mit neuen Ideen zu experimentieren, Konzepte, Designs und Codes zu entwerfen und sich zu den aktuellsten Entwicklungen der Programmierszene auszutauschen (10.10. + 11.10., jeweils ab 8 Uhr).

Gleichzeitig gibt es bei den Smart City Days noch einen Digitalen Stammtisch für Schulen mit einem Vortrag von Martha Zuckerschwerdt von der abtis GmbH (7.10., 15.45 Uhr), einen Online-Vortrag von Martin Langer von der Smart City Solutions GmbH zum Internet der Dinge beim IT AFTER WORK (7.10., 18 Uhr) und ein Online-Event des KI-Lab Nordschwarzwald zur Künstlichen Intelligenz im Alltag (8.10.,10 Uhr). Ein neues Format bringt der im Quarz Innenstadt stattfindende Workshop Digitale Nachbarschaft, hier werden Vereine über die Nutzung und das Souveräne Kommunizieren in sozialen Netzwerken aufgeklärt (7.10. 17 Uhr).

Auf dem von Oberbürgermeister Peter Boch ausgegebenen Weg zur digitalen Stadt sollen die „Smart City Days“ als jährlicher Meilenstein dienen – auch um Bilanz zu ziehen, was schon erreicht werden konnte und was noch ansteht. So wurden in den vergangenen Monaten eine ganze Reihe von Projekten auf den Weg gebracht: Im Rahmen der Neuausrichtung des PF-WLANs wurde nun auch der Marktplatz angeschlossen. In der aktuell schwierigen Lage für Unternehmen wurde die Handelsplattform „Handeln für Pforzheim“ und zusätzlich noch der „SmartPassPF“ für kontaktloses Einloggen entwickelt.

Das Gesamtprogramm mit Anmeldemöglichkeit für die Einzelveranstaltungen finden sich unter: https://smartcitydays.de/

Über Besim Karadeniz 1733 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.