Großfraktion schlägt „digitale Mitfahrzentrale“ vor

"Digitale Mitfahrzentrale" soll zur Bildung von Fahrgemeinschaften bilden. "Unter keinen Umständen" eine Politik gegen den Individualverkehr.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Mit dem Wunsch nach genaueren Informationen über das Verhältnis von „Ein- und Auspendlern in Pforzheim“ und den gewählten Verkehrsmitteln von Pendlern verbindet die Fraktion von FDP/Freien Wählern/Unabhängigen Bürgern/Liste Eltern einen Gemeinderatsantrag nach einer „digitalen Mitfahrzentrale“ für Pendler aus Pforzheim und dem Enzkreis.

„Es gibt bereits viele Angebote, die neben Auto, Bus und Bahn die Mobilitätsmöglichkeiten der Bürger erweitern“, so Stadtrat Janis Wiskandt (FDP). „Ob Blablacar oder Flixbus – für den Fernverkehr gibt es viele Möglichkeiten auch abseits von Auto oder teuren Bahntickets ans Ziel zu kommen. Für den Nahverkehr gibt es die auch und wir sehen darin eine sinnvolle Möglichkeit die Mobilität der Bürger mit einem weiteren Angebot zu steigern.“ Die Fraktion gehe davon aus, dass es jeden Tag mehrere tausend Aus- und Einpendler in Pforzheim gebe, die insbesondere in direkter Beziehung zum Enzkreis stünden. „Deshalb wünschen wir uns eine gemeinsame Erörterung der Thematik mit dem Enzkreis“, so Stadtrat Hans-Joachim Haegele (Freie Wähler). „Es ist uns ohnehin ein großes Anliegen, partnerschaftlich mit dem Landkreis und seinen Gemeinden zu agieren und hier sehen wir eine sehr gute Möglichkeit, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.“

Sollte ein Angebot etabliert und gut genutzt werden, lägen die Vorteile auf der Hand, so Stadtrat Thomas Goßweiler (Unabhängige Bürger). „Wenn die Leute sehen, dass es Interessierte an Fahrgemeinschaften gibt und das Angebot entsprechend angenommen wird, sparen die Bürger Geld, tun etwas fürs Klima und der Verkehrsfluss zur Rushhour wird entlastet, was allen zu Gute kommt. Was wir als Fraktion unter gar keinen Umständen wollen, ist eine Verkehrspolitik, die sich gegen den Individualverkehr richtet. Lösungen wie diese hier, die allen nutzen und auf freiwilliger Basis funktionieren, möchten wir hingegen umgesetzt wissen.“

(Pressemitteilung Fraktion FDP/FW/UB/LED)

Über Besim Karadeniz 1847 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.