Infektionsgeschehen in Pforzheim steigt weiter überdurchschnittlich

Grafische Darstellung des Corona-Virus SARS_CoV-2 (Grafik: Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS)

Weiter gesunkenes Infektionsgeschehen im Enzkreis.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Mit heute 72 Neuinfektionen bewegt sich das Corona-Infektionsgeschehen in Pforzheim weiterhin auf hohem Niveau. In der 7-Tage-Inzidenz teilt sich Pforzheim mit 235 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen auf 100.000 Einwohner gerechnet, den Spitzenplatz im Land weitgehend mit Heilbronn; dort liegt die Inzidenz derzeit bei 236. Im Enzkreis ist die Inzidenz in den letzten Tagen leicht zurückgegangen und bewegt sich mit aktuell 147 leicht über dem Niveau des gesamten Landes Baden-Württemberg (134).

In den täglichen Statistikzahlen meldet das Helios Klinikum inzwischen steigende Zahlen von COVID-19-Fällen. Auf Normalstationen werden nach den heutigen Zahlen 16 Personen behandelt, so viele wie in der gesamten Wintersaison noch nicht. Intensivbehandelt werden dort derzeit 5 Personen.

Im DIVI-Intensivregister, das keine genauen Zahlen veröffentlicht, sondern nur die Verfügbarkeiten von Intensivplätzen in Form eines Ampelsystems meldet, wird das Helios Klinikum Pforzheim noch mit freien Intensivplätzen gemeldet, während das Siloah St. Trudpert derzeit mit einer begrenzten Anzahl von Plätzen mit so genannter „Low-Care“ aufgeführt ist und freie „High-Care“-Plätze mit voller intensivmedizinischer Behandlung dort derzeit nicht verfügbar sind.

Krankenhaussituation dürfte sich verschärfen

Geht man davon aus, dass rund 20 % aller COVID-19-Fälle krankenhauspflichtig und von diesen dann wiederum 20 % Fälle intensivpflichtig werden, dann dürfte nach dem Infektionsgeschehen der letzten Tage noch ein weiterer Anstieg der Krankenhauseinweisungen von COVID-19-Fällen bevorstehen – ein Trend, der in allen Landkreisen in unterschiedlicher Ausprägung zu beobachten ist.

Über Besim Karadeniz 1850 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.