Öffnungszeiten der Impfambulanz werden verlängert

Impfung (Symbolbild) Foto: Kaja Reichardt/Unsplash)

Impfambulanz öffnet von Montag bis Samstag nun drei Stunden früher.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Mit verlängerten Öffnungszeiten reagiert das Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis auf den hohen Andrang beim Impfangebot der Impfambulanz in der Pforzheimer Bahnhofstraße. Ab kommendem Montag, 8. November 2021, ist die Impfambulanz nun durchgehend von Montag bis Samstag von 12 bis 19 Uhr geöffnet und damit von Montag bis Freitag jeweils drei Stunden früher geöffnet, als bisher.

„Wartezeiten werden sich künftig dennoch nicht vermeiden lassen“, so die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Brigitte Joggerst. „Aber wir sind froh, dass wir zusammen mit der Stadt Pforzheim, mit Unterstützung eines Mobilen Impfteams aus Karlsruhe und der niedergelassenen Ärzteschaft dieses niederschwellige Angebot erweitern konnten.“ Obwohl eigentlich das Land für Impfangebote zuständig ist, sei man der Auffassung, dass man der Bevölkerung unbedingt weiter ein solches Angebot machen müsse. Das Ziel ist und bleibe, die Impfquote weiter zu erhöhen.

Weiterhin keine Terminanmeldung notwendig

Bei der Impfambulanz in der Bahnhofstraße 28 (in den ehemaligen Räumen des Restaurants „Aposto“) gilt weiterhin, das keine vorherige Terminanmeldung notwendig ist. Mitzubringen sind Impfbuch, Personalausweis und gegebenenfalls die Gesundheitskarte.

Weiterhin möglich sind Impfungen auch bei Hausärzten, die entsprechende Impfangebote für Patienten anbieten.

Über Besim Karadeniz 2722 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.