Next Level Pforzheim

Die Macher des Online-Magazins PFNext, von links: James Zimmer, Lisa Dengler, Marc Hofmann

Junges Trio will mit Online-Projekt "PF-Next" einen frischen Location-Guide für Pforzheim aufbauen.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Das Online-Magazin „PF-Next“ schwimmt auf einer überraschenden Welle. Fragt man Pforzheimer auf der Straße, wie ihnen die eigene Stadt gefalle, dann bekommt man nicht immer nur positive Eindrücke. Ganz zu schweigen darüber, wie so eine Fragerunde in sozialen Netzwerken aussehen würde. Lisa Dengler, Marc Hofmann und James Zimmer stellen diese Fragen und versuchen auch, Antworten auf ihrem Portal und den verbundenen Social-Media-Kanälen zu geben.

Kennen tun sich die drei Macher, die allesamt aus der Region kommen, schon sehr lange und kennen damit auch einer der Probleme, die junge Menschen in ihrer Stadt haben: „Wir haben das Gefühl, in Pforzheim weiß man ganz häufig nicht ‚Wo kann ich überhaupt was machen?'“, sagt Lisa Dengler und beschreibt damit schon das zentrale Motto von PF-Next. Ihrer Meinung fehlen entsprechende Portale, um sich darüber zu informieren, wo man beispielsweise abends gepflegt essen kann oder welcher Club noch geöffnet hat.

PF-Next entstand ursprünglich bereits vor einigen Jahren als Projekt von ebenfalls engagierten jungen Menschen mit einer ähnlichen Mission. Hervorgegangen ist PF-Next dabei aus einem noch früheren Blog-Projekt namens PF-Study, über das wir ebenfalls vor einigen Jahren geschrieben haben. Dengler, Hofmann und Zimmer fragten die bisherigen Macher, die dann PF-Next bereitwillig an die „Neuen“ weitergaben. Und so fängt PF-Next weder mit ihrer Website, noch mit ihren Social-Media-Kanälen, vornehmlich auf Tiktok und Instagram, bei Null an. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil in der Online-Welt.

Und so erschienen vor einigen Wochen als „Appetitanreger“ auf Instagram auch die ersten Videos, die auf den Relaunch vorbereiteten. Der wurde dann mit charmanten Kurzinterviews junger Menschen in der Fußgängerzone eingeläutet, in dem diese gefragt wurden, wie ihnen denn Pforzheim eigentlich gefalle. So charmant, dass schon wenige Tage danach ähnlich gemachte Videos auf anderen Pforzheimer Nachrichtenseiten erschienen, was die PF-Next-Macher mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nehmen – aber keineswegs negativ sehen.

Die Ziele von PF-Next sind ebenfalls schon definiert, wie Marc Hofmann skizziert: „Aktuell ist erst einmal, Reichweite zu generieren, um mehr Pforzheimerinnen und Pforzheimer zu erreichen.“ Dazu werde die Website mit zusätzlichen Locations ergänzt, die aus hauseigener Produktion stammen. Hier sorgt James Zimmer für entsprechendes Bild- und Videomaterial. Zudem will man zukünftig dann auch professioneller Ansprechpartner für Dienstleister und Gastronomen zur Verfügung stehen, wenn es beispielsweise um eine durchdachte Social-Media-Strategie geht.

Weiterführender Link

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4363 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.