CDU wehrt sich gegen Vorwürfe der Linkspartei

CDU-Gemeinderatsfraktion betrachtet Forderung der Linkspartei als "vorschnell" und "nicht zielführend".

(Lesezeit: 2 Minuten)

Auf die Äußerungen der Linkspartei, sich gegen eine „investor-fokussierte Politik“ im Bezug auf das Galeria-Gebäude hat heute die CDU-Gemeinderatsfraktion reagiert. Diese betrachtet die Forderung als „vorschnell“ und „nicht zielführend“.

Auch der Linkspartei, so die Fraktion in einer Mitteilung, „müsste bewusst sein, dass die Stadt Pforzheim aufgrund ihrer Haushaltslage nicht in der Lage ist, selbst zu investieren“, sondern nur „unterstützend“ tätig sein könne. Daher liefen die Forderungen der Linkspartei „ins Leere“ und könnten „sogar kontraproktiv“ sein, so wie auch das Vorgehen der Bürgerliste um Stadtrat Reinhard Klein (wir berichteten)

Es sei daher wichtig, eine „ausgewogene Balance zwischen wirtschaftlicher Entwicklung und den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger zu finden“ und dazu gehöre, dass „pragmatische Lösungen“ gefunden würden, um die Innenstadt zu „revitalisieren“ und „Arbeitsplätze zu schaffen“. Zudem könne man sich glücklich schätzen, wenn man wenige Monate nach der Schließung eine „tragfähige Lösung, die der Stadt und der Bürgerschaft nutze“, auf dem Tisch liegen habe.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4317 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.