Regierungsbesuch in Pforzheim

Prof. Dr. Markus Müller übergibt an Bürgermeisterin Sibylle Schüssler eine Förderplakette für besondere Projekte im Sanierungsgebiet Karl-Friedrich-Straße

Vertreter des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Karlsruhe begehen Sanierungsgebiete in der Stadt.

Lesezeit: 2 Minuten

Sanierungsgebiete schaffen eine hohe Lebensqualität. Jüngstes Beispiel ist die Pforzheimer Kaiser-Friedrich-Straße, die mit einem hohen Aufwand zu einem Vorzeigequartier umgebaut worden ist. Hier ist es gelungen, neue Nachbarschaften und Freundschaften, kulturelles Leben, ein Nationalitäten und soziale Schichten übergreifendes „Wir-Gefühl“ und damit eine neue Identität eines ganzen Stadtteils entstehen zu lassen. Dies mache den Hauptteil des Erfolges des Soziale-Stadt-Programms aus und sei von unschätzbarem Wert, ist sich Pforzheims Baudezernentin Sibylle Schüssler sicher.

Weitreichende Eindrücke nicht nur zum Sanierungsgebiet Kaiser-Friedrich-Straße, sondern auch zum aktuellen Entwicklungsstand der beiden anderen städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen „Innenstadt-Ost“ und „Nordstadt II“ konnten jetzt Vertreter des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Karlsruhe in Pforzheim gewinnen. Im Rahmen eines Informationsaustausches wurden aktuelle Aufgabenstellungen besprochen und zukünftige Ansatzpunkte diskutiert. Das Ministerium wurde vertreten durch Abteilungsleiter Prof. Dr. Markus Müller und Vera Völker-Jenssen, das Regierungspräsidium Karlsruhe durch Referatsleiterin Stefani Frank und Jürgen Hofmann.

Neben dem fachlichen Austausch fanden auch Besichtigungen der Sanierungsgebiete statt. Reinhard Maier von der städtischen Sanierungsstelle führte durch die Nordstadt und zeigte die Chancen und Potenziale des Gebiets auf. Alle Teilnehmer waren vom baulichen und städtebaulichen Bestand dieses neuen Gebiets beeindruckt. Bund, Land und die Stadt Pforzheim fördern dieses Sanierungsgebiet in den kommenden Jahren mit einem Rahmen von aktuell 4,7 Millionen Euro. Zum Höhepunkt des Besuchs überreichte Markus Müller Bürgermeisterin Sibylle Schüssler zwei Plaketten für besondere Projekte im Sanierungsgebiet Kaiser-Friedrich-Straße: Sowohl die Umgestaltung des Enzufers als auch die Errichtung des Quartiersplatzes fand die Würdigung des Ministeriums. Die Sanierungsstelle wird die Plaketten an geeigneter Stelle anbringen lassen. Abschließend vereinbarten Ministerium, Regierungspräsidium und Stadt Pforzheim, ihren Informationsaustausch künftig in einem jährlichen Rhythmus fortsetzen zu wollen.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1064 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.