Wartberg-Freibad startet ohne große Rutsche in die Saison

Schwimmbecken (Symbolbild) Foto: Clark Tai via Unsplash.com

Mögliche Schäden an einer Schweißnaht werden zunächst überprüft.

(Lesezeit: < 1 Minute)

Für Freibadfans, die sich den kommenden Samstag dick und rot angestrichen haben, gibt es einen Wermutstropfen gleich zu Beginn. Zum Start in die diesjährige Freibadsaison steht die große Rutsche zunächst nicht zur Verfügung. Die 83 Meter lange und im Jahr 1984 eingeweihte Rutsche gehört zu den Hauptattraktionen des Bades.

Grund hierfür ist ein „Rissverdacht an einer Schweißnaht“, wie die Stadt mitteilt. Dieser wurde bei der jährlichen Kontrolle durch den TÜV entdeckt. Der Eigenbetrieb Pforzheimer Verkehrs- und Bäderbetriebe wird daher in der kommenden Woche die vom TÜV geforderte weitere Prüfung sowie gegebenenfalls die Sanierung der Schadstelle durchführen. Hierzu habe es mit einem Statiker und einer Fachfirma einen entsprechenden Austausch gegeben. Ziel sei, die Rutsche „schnellstmöglich wieder in Betrieb zu nehmen“, so die Stadt.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4320 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.